Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

517.990 Shows6.308 Titel1.941 Ligen32.296 Biografien11.590 Teams und Stables5.654 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Dean Muhtadi

Allgemeine Informationen
© Chairman of the Joint Chiefs of Staff
Bürgerlicher Name Dean Muhtadi
Gewicht und Größe 290 lbs. (132 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Alexandria, Virginia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 17. Juli 1986 (35 Jahre)
Debüt 30. August 2012 (vor 9 Jahren)
 
 Bild 1/1: 2016 

Meinung zu Dean Muhtadi abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4824
Notendetails
1
   
10%
2
   
0%
3
   
8%
4
   
25%
5
   
31%
6
   
25%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Dean Muhtadi verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr2013201420152016201720182019

Das Jahr 2019 in der Karriere von Dean Muhtadi
geschrieben von Dennis Zahl


Nach seinem Aufstieg in das Hauptroster und der einstigen Partnerschaft mit Zack Ryder als Hype Bros, sollte sich das Jahr 2019 als durchaus ernüchternd für den Kumpel von Rob Gronkowski erweisen. So war der einzige, halbwegs nennenswerte Auftritt zu Beginn des Jahres ein Sieg gegen No Way Jose bei einer Ausgabe der C-Show "WWE Main Event". Daneben musste sich Rawley vornehmlich mit Auftritten bei House Shows anfreunden, welcher zudem meist an der Seite von Curt Hawkins und Viktor verlor. Auch das restliche Frühjahr verbrachte Mojo eher mit Auftritten außerhalb der Fernsehbildschirme und erst zu Ende April kehrte er mit einem Sieg über Heath Slater zurück - einmal mehr bei Main Event. Auch wenn er keine Matches zunächst hatte, kehrte er zumindest in aufgezeichneten Videobotschaften zurück auf die Bildschirme von Zuschauern der Montagsshow "RAW". Dort schien er mit einer anderen Person zu sprechen und machte diese für die Erfolglosigkeit der letzten Monate verantwortlich.

Nach einer Weile wurde auch aufgeklärt mit wem Mojo Rawley in diesen Einspielern immer gesprochen hatte - mit seinem Spiegelbild. Zumindest schien dies die Motivation von Rawley zu beflügeln, feierte er bei seinem vermeintlichen Comeback direkt einen Sieg gegen Apollo Crews bei einer RAW-Folge. Eine Woche später hatte er dann sogar die Chance auf einen Titel, war er Teilnehmer eines Matches um den neuen WWE 24/7 Title. Am Ende war es dann aber Titus O'Neil der als erster Titelträger in die Geschichtsbücher eingehen sollte und auch wenn der Titel später in der Show noch mehrfach den Träger wechseln sollte, Mojo war vorerst nicht mit Gürtel unterwegs. Es folgte noch ein Auftritt bei Super ShowDown 2019 in Saudi-Arabien, wonach sowohl Rawley, als auch sein neues Gimmick erneut in eine längere Pause geschickt wurden.

Einmal mehr musste sich Mojo damit zufrieden geben nur bei House Shows für seine Fans dazusein. Laut unseren Statistiken konnte er nahezu keines seiner Matches gewinnen, stattdessen waren es meist Braun Strowman, Heath Slater, Cedric Alexander oder No Way Jose, die als Sieger aus dem Ring gingen. Immerhin ein paar kleine Erfolge konnte er weiterhin bei der Show "Main Event" sammeln, wo er in fast wöchentlicher Manier Jose auf die Matte schultern konnte. Seine einzige Teilnahme an einer weiteren Großveranstaltung sollte am 31. Oktober diesen Jahres folgen, wo er bei Crown Jewel bei einer Battle Royal teilnahm und dort nach wenigen Augenblicken von Titus O'Neil eliminiert wurde. Mitte Dezember folgte immerhin mal wieder ein Auftritt beim roten Brand, allerdings verlor er direkt wieder - diesmal in einem "Christmas Street Fight" gegen Kevin Owens. Damit beendete Rawley ein vernachlässigbares Jahr, allerdings sollte zumindest an Silvester ein kleiner Höhepunkt erfolgen. So sicherte er sich den WWE 24/7 Title von R-Truth bei einer Sondersendung vom TV-Sender FOX, musste den Titel aber wenige Augenblicke an den vorherigen Titelträger auch schon wieder abgeben. Auch das nächste Jahr sollte Rawley öfter als ihm lieb ist mit R-Truth Auseinandersetzungen haben, allerdings sollte dies auch zu mehr Gold um seine Hüften führen.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Dennis Zahl  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-21)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-21)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz