Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

478.920 Shows5.846 Titel1.774 Ligen31.120 Biografien10.939 Teams und Stables5.209 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Mojo Rawley

Allgemeine Informationen
© Chairman of the Joint Chiefs of Staff
Bürgerlicher Name Dean Muhtadi
Nominierung  NEU
Gewicht und Größe 290 lbs. (132 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Alexandria, Virginia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 17. Juli 1986 (33 Jahre)
Debüt 30. August 2012 (vor 7 Jahren)
 Bild 1/1: 2016 

Meinung zu Mojo Rawley abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4742
Notendetails
1
   
12%
2
   
0%
3
   
7%
4
   
24%
5
   
31%
6
   
27%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Mojo Rawley verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr2013201420152016201720182019

Das Jahr 2017 in der Karriere von Mojo Rawley
geschrieben von Dennis Zahl


Nachdem die Hype Bros im vergangenen Jahr im Mainroster von World Wrestling Entertainment angekommen sind und zum Ende des Jahres sogar die neuen Herausforderer auf die WWE SmackDown Tag Team Titles wurden, gab es im Dezember dann allerdings einen Rückschlag, nachdem Zack Ryder auf Grund einer Knieverletzung ausfiel. Mojo Rawley sah sich dadurch auf dem Singlespfad wieder und durfte zunächst nur in Dark Matches vor SmackDown antreten - konnte hier aber immerhin Siege gegen Curt Hawkins oder Tyler Breeze einfahren. In TV-Show selbst war er dann am 24. Januar wiederzusehen und konnte nicht nur die meisten Eliminierungen in einer Battle Royal für sich verbuchen, sondern sicherte sich damit auch einen Platz im diesjährigen Royal Rumble. Bei der Veranstaltung selbst konnt er aber nur knapp sechs Minuten aushalten und wurde sang- und klanglos von Braun Strowman eliminiert. Zwei Wochen später hatte er dann bei Elimination Chamber zumindest einen weiteren Auftritt auf PPV-Bühne und besiegte dort in der Kickoff-Show Curt Hawkins.

Nachdem er auf dem Weg zu WrestleMania noch Siege über Dolph Ziggler oder erneut Hawkins einfahren konnte, sollte bei der größten Show des Jahres der erste Karrierehöhepunkt für Rawley folgen. In der Kickoff-Show zu WrestleMania 33 nahm Rawley an der "André the Giant Memorial Battle Royal" teil, eliminierte Bo Dallas, Dolph Ziggler, Killian Dain und zum Abschluss noch mit der Hilfe von seinem Kumpel Rob Gronkowski Jinder Mahal, womit er sich die Trophäe sichern konnte. Knapp zwei Wochen später besiegte er den Runner-Up Mahal bei einer Ausgabe von SmackDown erneut und durfte sich eine Woche später in einem Match um den neuen Herausforderer auf den WWE Title wiedersehen. Gewinnen konnte Rawley dieses Match allerdings nicht und war danach auch aus den Shows verschwunden, bis er mit einer Niederlage gegen Mahal am 6. Juni in die TV-Shows zurückkehrte.

Nur eine Woche später sollte es zu einer weiteren Rückkehr kommen, denn Zack Ryder erholte sich von seiner Verletzung und die Hype Bros waren wieder vereint. Gemeinsam besiegte man Epico Colón und Primo Colón im Vorfeld zur neuerlichen Ausgabe von "Money in the Bank". Danach folgten allerdings zahlreiche Niederlagen und so mussten sie sich The Usos, The New Day oder Chad Gable & Shelton Benjamin geschlagen geben. Dies führte zu immer wieder aufkeimenden Unstimmigkeiten zwischen den beiden Bros was darin gipfelte, dass Rawley im November des Jahres gegen seinen Partner zum Heel turnte. Mojo bezeichnete seinen ehemaligen Partner als Last und so trafen beide Ex-Kumpanen im Vorfeld zu Clash of Champions aufeinander, wobei Rawley hier siegreich davon reiten konnte - das letzte Wort war hier allerdings noch nicht gesprochen.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
1994
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Dennis Zahl  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-20)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-20)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz