Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

459.676 Shows5.695 Titel1.731 Ligen30.663 Biografien10.614 Teams und Stables4.981 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Andrade

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Manuel Alfonso Andrade Oropeza
Gewicht und Größe 210 lbs. (95 kg) bei 5'11'' (1.80 m)
Geboren in Gómez Palacio, Durango (Mexiko)
Geburtstag 3. November 1989 (30 Jahre)
Debüt 3. Oktober 2003 (vor 16 Jahren)
 
 Bild 1/8: im September 2015 nach dem Verlust seiner Maske

Meinung zu Andrade abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 30
Notendetails
1
   
66%
2
   
27%
3
   
5%
4
   
0%
5
   
1%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Andrade verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr200720082009201020112012201320142015

Das Jahr 2008 in der Karriere von Andrade
geschrieben von Axel Saalbach


Nachdem Andrade Almas im Jahr 2007 zum Consejo Mundial de Lucha Libre gekommen war, von seinem damaligen Gimmick "Brillante" in "La Sombra" verwandelt worden war und mit dem Gewinn des Torneo "Gran Alternativa" und zweier Titel innerhalb weniger Monate von Null auf Hundert gepusht worden war, erwies sich 2008 für ihn als ein Jahr der Konsolidierung in den Cardregionen, in die er zuvor gespült worden war. Dass ein Wrestler nach einem Jahr mit ungewöhnlich vielen Siegen im Folgejahr ein wenig kürzer treten muss und er nicht wieder von einer großen Fehde zur anderen eilt, ist beim Consejo eine seit Jahrzehnten etablierte und immer wieder angewendete Booking-Praktik.

La Sombra war als Träger des NWA World Welterweight Title ins Jahr gekommen, und gemeinsam mit El Sagrado und Volador Jr. hielt er die Mexican National Trios Titles. Beide Gürtel gerieten im Laufe des Jahres 2008 nicht in ernsthafte Gefahr, und so schaffte er es, einen Start-Ziel-Spurt als Doppelchampion hinzulegen. Während die Liga schon immer dazu neigte, ihre Titel über Monate (und teilweise Jahre) gänzlich zu "vergessen" und in den Shows nicht zu erwähnen, erwies sich La Sombra als ein "Fighting Champion", der sich nicht scheute, sie immer wieder aufs Spiel zu setzen. Seinen Welterweight Title behauptete er in Aufeinandertreffen mit Euforia, Misterioso #2, El Mephisto, Sangre Azteca und Ephesto, die Trios Titles wurden in mindestens vier Fällen gegen weitgehend zusammengewürfelte Teams verteidigt. Auch das ist im Übrigen vollkommen normales CMLL-Booking: Obwohl so gut wie jeder Wrestler in festen Teams und Stables organisiert ist, werden Titleshots und -regentschaften trotzdem mehrheitlich an Wrestler vergeben, die eigentlich keine feste Einheit bilden.

All diese Matches - und viele Auftritte dazwischen - trugen dazu bei, La Sombra als einen der wrestlerisch versiertesten Männer seiner Altersgruppe erscheinen zu lassen. Luchamedien waren voll des Lobes für den Mann, der in den ersten Jahren seiner Karriere als wiedergeborener Oro angesehen wurde. Dazu trug unter anderem seine Leistung beim Turnier "Reyes del Aire" bei, das er zwar am Ende nicht gewann, bei dem er aber mehr als eine halbe Stunde im Ring stand und die übrigen Wrestler überragte, ebenso seine Leistungen beim Turnier "Leyenda de Plata".

Nicht zuletzt wurde das Jahr 2008 auch noch dazu genutzt, La Sombra und sein Leistungspotenzial jenseits der großen CMLL-Arenen zu präsentieren und ihn in den hintersten Winkeln Mexikos bekannt zu machen. Und schlussendlich sprang auch noch ein weiterer zählbarer (wenn auch kleiner) Erfolg für ihn heraus: In der Arena Coliseo del Occidente gewann er das "Torneo Corona", ein Tag-Team-Turnier. An seiner Seite war dabei ein junger Mann namens Metalik, der später als "Máscara Dorada" für Furore sorgen sollte und der es im Laufe seiner Karriere genau wie Almas bis zu WWE schaffte.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Der WWE Title, früher auch als WWF World Heavyweight Title (und noch ein paar anderen Namen) bekannt, ist heute vermutlich der prestigeträchtigste Titel der Wrestlingwelt. Er wurde von Größen wie Hulk Hogan, Bruno Sammartino, Bob Backlund, Bret Hart und vielen mehr getragen und hat eine lange Geschichte aufzuweisen. Genickbruch hat sich dem Teil der Geschichte bis zur Übernahme der WCW angenommen und blickt zurück auf fast 40 Jahre voller Blut, Schweiß und Tränen! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz