Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

447.447 Shows5.553 Titel1.687 Ligen30.310 Biografien10.288 Teams und Stables4.831 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Marty Jannetty

Allgemeine Informationen
© John McKeon
Bürgerlicher Name Frederick Martin Jannetty
Gewicht und Größe 220 lbs. (100 kg) bei 5'11'' (1.80 m)
Geboren in Columbus, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 3. Februar 1960 (59 Jahre)
Debüt 1983
 
 Bild 1/1: Marty Jannetty 

Meinung zu Marty Jannetty abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1881
Notendetails
1
   
11%
2
   
44%
3
   
35%
4
   
7%
5
   
2%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
CanadianDestroyer
03.04.2018 22:25 Uhr
Der Sidekick kriegt halt eines Tages einen Superkick ins Gesicht.

Marty Jannety hatte solides Wrestling drauf und war von der Ausführung sauber.Aber so wirklich einen Star kann , doch niemand ihn ihm sehen wollen.

Hat man ihm ein Mikro gereicht ist man fast eingeschlafen.Ähnlich wie bei John Morrison.Wogegen The Miz tatsächlich durch seine Großkotzige Kindergartenart in PG WWE gepasst hat wie der Arsch auf den Eimer.Ich fand the Dirt Sheet damals auch besser durch die Beiträge von John Rendall Hennigan, aber ehrlich gesagt ist der Mann Banane in vielen Bereichen.Er hat Melina erlaubt mit Batista zu schlafen.

Er hat sich Johnny Mundo, Johnny Blaze und Johnny Nitro genannt und dazu noch Johnny Impact was alles darüber sagen sollte wie kreativ der Mann ist.Starship Pain ist wie Moonlight Drive Diebstahl, lediglich seine Ausführung ist genial.Er wäre gut als Prince of Persia, doch der Film war ja sogar mit Jake Gyllenhall ein mittelmäßiger halbflop.

Zurück zu Marty: er kriegte es nicht mal hin sich in angemessene Form zu bringen als er sein Comeback gegen Kurt Angle feierte.Danach war er wieder weg vom Fenster.Keiner braucht Marty Jannetty.Marty Jannetty heult rum und bettelt um Geld.Solche Leute verkaufen Motz. Das sind keiner Sieger.Es ist schon ein trauriges Schicksal und ich wünschte man hätte ihn ähnlich lange wie Scotty Too Hotty rumhüpfen lassen dann wären alle happy, aber Vince hat sich wohl auch gedacht , dass der Typ eine Nullnummer ist.
Reo_Walderan
03.04.2018 16:53 Uhr
vergab Note 3
Maximus, das lag an einigen Problemen die Jannetty hatte, nicht am Können. Man hat mehrmals versucht ihm eine Chance zu geben. Sicherlich, er war gut. Aber außer das er oft absolut außer Form war, konnte man oft nicht mit ihm arbeiten oder auf ihn zählen. Klar kommen auch immer wieder andere Dinge hinzu. Aber den größten Teil seiner Karriere hat er selber sabotiert. Was aber bleibt ist, dass er in einem der besten Teams ever war und der legendere Turn, an dem er auch beteiligt war.
Maximus Decimus
03.04.2018 0:13 Uhr
vergab Note 2
Ganz verstehen werde ich das nie. Die Rockers waren DAS Tag Team schlechthin. Meines Erachtens absolut auf Level der Hart Foundation. Nur bekommen haben die beiden ihren Lohn nicht. Das schöne bei den Rockers war ja: Man konnte vom Wrestling her nicht sagen, welcher denn nun der Bessere ist. Beim Entertainment war einer von den beiden aber besser. Als geplant wurde die Rockers zu splitten, war klar dass Michaels den Heel Turn hinlegt.
Was ich aber nicht ganz verstehe, warum wurde mit Janetty nix gemacht? Obwohl er nach dem Split zwar Gold bekam, dafür interessiert sich aber keiner. Aus dem Burschen hätte man viel machen können, aber er blieb immer nur der Rocker.
Eine solide 2 für den ewigen Rocker Marty Jannetty.
Patrace
02.06.2015 2:03 Uhr
vergab Note 3
Also kriegt Marty Jannetty hier schlechte Noten, weil er nicht ganz auf dem Niveau von Shawn Michaels war? Demnach müsste HHH nur 6en bekommen.
Zed
08.05.2015 1:44 Uhr
vergab Note 4
Tja Marty,während dein Ex-Partner eine Karriere vor sich hatte,die ihres gleichen suchte gerietst du schnell in vergessenheit.
Im Wrestling gibt es eine Situation,die nach ihm benannt ist,und diese Situation entsteht immer dann wenn ein Tag Team sich trennt,der eine erfolg hat,der andere den "Marty" macht und jobben muss.
JakeTHESnake
18.04.2015 21:54 Uhr
Editiert: 18.04.15 21:55
vergab Note 2
Marty war mir damals bei den Rockers stets lieber als Hickenbottom oder HBK, wie er sich nennt. Jannetty durfte ich 1994 in einem Match gegen Diesel, Kevin Nash sehen, als er noch bei der WWE unter Vertrag stand und wahrlich; der Matchausgang war dermaßen eng, weil Marty alles aus Nash rausholte, wie ich einem seiner spitzen Single Matches gegen Doink (glaub ein 2 out of 3 falls Match war das damals).

Stets sympathisch und souverän, wie Tito Santana, aber leider unter der Schlange namens Hickenbottom untergangen.
eql
28.03.2015 20:32 Uhr
vergab Note 1
Marty zu sehen war immer eine Freude. Nicht mal als New Rockers wars schlimm.
Denis
17.01.2015 5:32 Uhr
Editiert: 17.01.15 5:33
vergab Note 2
In einer Zeit wo die bösen noch richtig böse und die guten noch richtig cool daherkamen, war er als Teil der Rockers richtig gut dabei. Der Rocker Marty Jannety bekommt ne klare 1 da das Team einfach nur der Oberhammer war. Hammer-Einzugsmusik, geiles Outfit und die synchron ausgeführten high-fly Aktionen suchen auch heute noch ihresgleichen.
Nach den Rockers war der Zauber weg (Leider...*schnief*) ^^
buumis
30.12.2012 18:21 Uhr
vergab Note 2
Wrestlen konnte er ja ,keine Frage...aber vor allem die Zeit bei den Rockers kam er einen Stumm vor ohne unterhaltungswert..Shawn Michaels war von den beiden interressanter definitiv...
Seraphim
29.12.2012 22:41 Uhr
vergab Note 3
Ich kann auch nur wiederholen, was viele hier auch schon geschrieben haben. Marty Jannetty ist der typische Looser - und das meine ich nicht angreifend.
Er hatte das Talent, die Technik, die Positionen im Rampenlicht, aber es wollte einfach nichts zünden. Meine Meinung zu Jannettys Fail ist, dass er ganz einfach aussieht, als wenn er der netteste Mensch auf der Welt wäre, als könne er keiner Fliege was zur Leide tun. Er ist der Typ Mensch, dem man jegliche "wahre" Gemützregung sofort am Gesicht ansieht, obwohl er etwas ganz anderes darstellen will. Einen Heel würde ich ihm wohl nie abkaufen. Auch für Wutausbrüche scheint er mir immer viel zu ruhig gewesen.
Am Besten steht ihm einfach die Rolle als Underdog... Leider.

Trotzdem gehört er - allein schon als 50 % der Rockers - fest in die Liste der coolen Leute zur Anfangszeit meines Wrestlinginteresses vor ettlichen Jahren.
M4SKULIN_
13.11.2012 16:40 Uhr
vergab Note 3
Marty Jannetty...wohl eine der traurigsten Persönlichkeiten des Wrestlings. Es ist einfach so eine traurige Karriere die ich aus meiner Sicht, schon lange beendet hätte. Gut, man hat jetzt die Wahl: Man bemitleidet ihn oder man respektiert ihn für sein Kämpferherz. Ich tendiere eher zum Ersten, weil: Stellt euch vor ihr seid jung und talentiert. Ihr habt Ziele und Pläne und alles spricht für euch. Euer Partner, ebenfalls jung hat die gleichen Ziele. Es folgt die Trennung und du erhoffst dir deine lange Solokarriere. Du möchtest Titeln gewinnen und an der Spitze deines Traums stehen. Es soll Konfetti regnen, die Fans sollen deinen Namen rufen und dein Konto soll ebenfalls davon profitieren. Doch was passiert stattdessen? Du wirst, nachdem du oft genug verloren hast entlassen und musst dich von da an durchbeißen. Du siehst wie dein ehemaliger Partner arroganter wird und all das erreicht was du möchtest, obwohl du nicht schlechter bist als er. Während sein Bankkonto immer voller wird und immer mehr Menschen ihn lieben und feiern, wird dein Konto immer leerer und du kommst in die Vergessenheit. Kaum jemand erinnert sich mehr an dich. Doch du machst trotzdem weiter und zeigst größte Leistung um wenigstens die paar 100 Fans überzeugen zu können. Du erhoffst dir irgendwo anderst deinen Traum erfüllen zu können doch stattdessen häufen sich die eigenen Probleme. Sowohl körperliche als auch seelische. Und so wie es aussieht bist du dazu verdammt, der ewige Loser zu sein.

Wie gesagt, eine sehr traurige Karriere bei der ich mich frage wer an diesen Ablauf die Schuld trägt. War es die WWE und Michaels die seine Karriere so zerstört haben? Oder war es Jannetty selbst? So richtig kann man das wohl nie sagen. Jannetty ist ein klasse Athlet keine frage aber wie bereits gesagt eine der traurigsten Figuren des Wrestlings. Wie bereits erwähnt, ist er ein klasse Athlet aber ich finde ihm fehlte einfach immer dieses gewisse Etwas. Michaels ist ein Entertainer, ein Showman, einfach nur ein Gesamtpaket während Jannetty eben nur vom Können im Ring überzeugen kann.
Klangfarben
03.07.2012 20:40 Uhr
Warum man über Jannetty fast immer in der Vergangenheitsform redet / schreibt bleibt mir ein Rätsel. Natürlich hat er früher tolles gezeigt und was man von ihm bei WWE sah war immer auf höchstem Niveau (besonders gegen Kurt Angle). Aber das gilt auch für heute. Die Matches die er seit Jahren independent zeigt sind auf weitaus höherem Niveau als das was man bei WWE zu sehen bekommt (wenn man maldie ganzen Effekte wie Feuerwerk, und riesigen Hallen ausser Acht lässt).

Selbst heute noch immer top fit und genauso professionell wie vor Jahren bei WWE. Ob Grudge Match, Fall Count Anywhere oder Singles oder Triple Threat Match: Wo Jannetty dabei ist, dort bekommt man das geboten was man von ihm gewohnt ist und wird sogar noch überrascht. Ein Wrestler mit Leib und Seele und kein Schauspieler.
Mikadinho
03.07.2012 18:19 Uhr
vergab Note 2
Die Rockers dafür wird er immer unvergessen bleiben. Marty war ein ebenso guter Wrestler wie Shawn. Doch hatte Shawn immer Charisma und Ehrgeiz. Leider hatte Marty auch viele persönliche probleme. So das wärend Shawn zur Ikone anvancierte Marty viel Schläge wegstecken musste. Trotzdem beklagt ein Marty Jannetty sich nicht. Ist dankbar und bescheiden. Neidisch auf seinen Freund war er nie. Sondern verteidigt seinen Freund immer. Deswegen Freue ich mich immer wenn Marty bei der WWE wieder auftaucht.
Hitman85
01.06.2012 12:34 Uhr
Früher Top im Tag Team mit Shawn, hat nicht dad gewisse etwas gehabt wie sein TagTeamPartner, und ich denke bei ihm ist einiges schief gelaufen. In der WCW war er nur ein Jobber. Aberan konnte sehen als er in die WWE zurückkehrte konnte er ein erstklassiges Match gegen Kurt Angle abliefern. Es ist nur traurig wie beide auf dem gleichen Niveau wrestleten und dann wird der eine zur Legende und der andere für viele leider vergessen!
Rowdy
21.04.2012 13:34 Uhr
vergab Note 1
Jannetty war ein Wrestler, der anscheinend zu gutgläubig das getan hat, was man ihm gesagt hat. Zu oft hat er sich für andere Lang gemacht,wohl im Glauben das er seinen Push noch bekommt und dadurch seine Reputation geopfert... Man ließ ihn einige Tage den IC- Titel nur um ihn an Michaels wieder zu verlieren und ihn (Michaels) Over zu bringen... Es folgten viele Niederlagen (u.A ein Squash gegen Ludvig Borga) und anschließend .. naja "Jobberei".. Sehr, Sehr Schade, mit Jannetty hätte man aus damaliger Sicht einen perfekten "Über" Midcarder kreiren können oder,mit ihm an der Spitze, die Cruiserweights etablieren können... Wozu er wirklich im Stande wahr, durfte er bei SD! mit Kurt Angle zeigen.. sein bestes Match EVER!
Reo_Walderan
23.03.2010 14:50 Uhr
vergab Note 3
Sehr solider, talentierter Midcarder, der sich sicherlich selbst vieles verbockt hat. Wenn er in Form war, hat man seine Matches gut verfolgen können und einige gute Aktionen sehen können. Aber leider war er nicht immer in guter Form.
Jovi415
07.03.2010 18:18 Uhr
Ein top wrestler. 100%unterbewertet
hätte nach meiner meinung ein fast so großen push bekommen müssen wie shawn michaels.
Randy Orton
13.02.2009 12:25 Uhr
vergab Note 3
Im Tag Team mit Shawn Michaels war er eine Klasse für sich. Er zeigte sehr gute Leistungen. Die Rockers waren eins der Teams, welche nie den World Titel der WWE hielten, diesen aber durchaus vedient hätten. Marty Jannetty trug dieses Team und gefiel mir damals besser als sein Partner. Mit der Trennung von Shawn Michaels fingen dann seine Probleme an. Er war zwar immer over bei den Fans, konnte dies aber leider selten zurückzahlen. Persönliche Probleme und Backstage Escapaden standen seinem Talent immer im Weg. Er hätte ein ganz gr0ßer werden können, die Veranlagung hatte er dazu.
Darth Schaffi
01.08.2008 13:52 Uhr
vergab Note 1
Ein guter Wrestler und auch ein guter Worker sowie Techniker. Wenn man es mal so ausdrücken will, waren sie das Tag Team mit der besten Technik und Double Team Moves, sowaswie die "Väter" der Hardy Boyz im Tag bereich. Erst war Marty der besser im Team mit Shawn, doch der überflügelte ihn und es kam zur Trennung. Leider kam er denn nie mehr so im Tritt wie er hätte können. Dabei spielt der Alk auch wohl seine Rolle. Es war zu schöndie Rockers im Zuge der Michels/Angel fehde wieder zu sehen gen La Resetaince. Da hat man gesehen, dass er immer noch sehr viel drauf hat und es noch immer kann und auch fast besser ist als einige der jungen Wrestler im WWE Kader.
rvd Fan
06.06.2008 14:25 Uhr
vergab Note 3
Jannetty wurde leider nach den Zeiten der Rocker nicht
gepusht, da man sich mehr auf Shawn Michaels konzentrierte. Ich hätte lieber den push von Jannetty gesehen!!!
Seite: 1 2


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz