Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

436.116 Shows5.489 Titel1.666 Ligen30.119 Biografien10.150 Teams und Stables4.731 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Cody

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Cody Garrett Runnels Rhodes
Gewicht und Größe 220 lbs. (100 kg) bei 6'2'' (1.88 m)
Geboren in Marietta, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 30. Juni 1985 (33 Jahre)
Debüt 13. Mai 2006 (vor 12 Jahren)
 
 Bild 1/1: 2018 als Cody bei NJPW 

Meinung zu Cody abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1681
Notendetails
1
   
21%
2
   
45%
3
   
22%
4
   
5%
5
   
4%
6
   
4%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Reo_Walderan
08.02.2019 10:36 Uhr
Editiert: 08.02.19 10:37
vergab Note 3
Unbezweifelbar gut. Auch ein großes Know-How, schon alleine von der Familie her. Für mich persönlich schwebt er zwischen der Mid- und Uppercard, zwischendrin mal auf Maineventchancen. Aber das ist halt Geschmackssache. Und seine Karriere wird auch noch etliche Jahre dauern, so dass man sehen kann, was da noch kommt. Aber der neue Messias des Wrestling, wie ihn ja viele im Moment sehen, ist er für mich nicht. Klar hat er, auch was das Booking angeht, viel von seinem Vater gelernt. Aber auch hier nicht vergessen, dass dort auch mal durchaus Flops mit bei waren.
Aber ich bin gespannt, was mit Ihm, dem neuen Projekt und dem Business noch so passiert.
TheClub
03.09.2018 0:04 Uhr
vergab Note 1
Bei WWE falsch eingesetzt und für mich mehr Nervig als gut. Seit er Teil des Bullet Club ist bin ich begeistert. Der American Nightmare ist entlich präsent, darf am Mic richtig gas geben. Ihm hat der Wechsel richtig gut getan.
BunkhouseBuck
29.12.2016 20:04 Uhr
vergab Note 3
Check ich momentan nicht so recht, den Hype um ihn. Ja, er ist Dusty Rhodes Sohn, im Ring recht ordentlich unterwegs.
Ich ordne ihn ein mit Leuten, die im Wrestling immer "gut" waren, Shelton Benjamin, Dean Malenko, Perry Saturn, Billy Gunn, ... noch eine Reihe hinter "Non-WWE Champions" wie Hennig, Luger, Owen, Hall oder Jarrett...

Alles in Allem aber für die Upper Midcard recht interessiert, spannend wird's nun im Bullet Club hinter Kenny Omega oder Adam Cole!
CanadianDestroyer
23.12.2016 19:02 Uhr
Cody hat einfach ne Statur von nem Milchbubi und ne Hühnerbrust.Naja ansosten finde ich das er besser darin ist in seinen Rollen aufzugehen.Ich glaube er wäre besser als Schauspieler geeignet.Er hat diesen Look den auch Justin Bieber und Zac Efron haben.Er natürlich cooler als die genannten, aber er ist sicher nicht in allen um 3 Klassen besser als Orton.Das ist einfach eine schamlose Übertreibung, die einfach nur soviel Wert hat wie der Kosename Randy Borton.Ich finde Randy Orton auch nicht übertrieben cool, aber er ist definitiv ein größerer Star als Cody Rhodes.Cody hat sich mit seiner Rolle nicht abfinden wollen.Er hat die WWE verlassen, weil er nicht WWE Champion werden darf.Vielleicht hätt man ihm doch mal irgendwann in die Hall of Fame gepackt mit seinem Bruder und allein weils sich gut macht mit seinem verstorbenen Vater auch dort aufgelistet zu sein, aber er hat sich viel verspielt.Hut ab vor dem Mut, aber ich sage , er wird irgendwann seine Aktion bereuen bei der WWE gekündigt zu haben und auf diese Weise.
WrestlingFansince98
23.12.2016 10:56 Uhr
vergab Note 2
Cody ist sicherlich kein schlechter Worker aber "in allem um drei Klassen besser als Orton". Sorry, niemals. Orton mit seinem Psycho-Gimmick 2009 war bärenstark! Cody kann zwar sehr gute Matches zeigen und hat auch die ein oder andere interessante Promo geliefert aber ihm fehlt "it"... und das ist meiner Meinung nach ein vernünftiger Look beziehungsweise ein vernünftiges Outfit. Eine zwei bekommt er sicher von mir aber es fehlt eben was.
automatix
04.12.2016 22:32 Uhr
Wenn man überlegt, daß ein Randy Orton zigfacher WWE Champion ist, alles vorne und hinten reingeschoben bekommt und ein Cody Rhodes, der in allem um drei Klassen besser ist als Orton wird eingesetzt wie ein besserer Jobber, da fragt man sich echt. Cody war over wie sau, Cody war sehr gut im Ring, Cody war ein toller Entertainer - ein Main Event run wäre ein selbstläufer geworden, stattdessen hält man an Leuten wie Orton oder Reigns fest.... Die WWE hat es ja nichtmal geschafft, eine Fehde mit Goldust zusammenzubekommen für Cody - ich wünsche mir, daß er bei ROH, TNA oder auch in Japan der Star wird, der er sein könnte, wenn ihn die WWE gelassen hätte
Denis
18.11.2016 1:00 Uhr
vergab Note 1
In allem was er tut merkt man das er das Wrestling im Blut hat. Egal ob in Interviews, die Mimiken, die Art und wie er die Aktionen seines Gegenübers verkauft. Er müsste bisschen Muskelmasse zulegen, dann wäre er sicher auch Main-Event-tauglich. ich finde ihn gut, obwohl die WWE etwas besseres für ihn kreieren könnte als das "Stardust" -ding da
JustinKing
23.05.2016 16:21 Uhr
vergab Note 1
Meiner Meinung nach einer der besten worker der letzten Jahre. Er konnte jedes Gimmick perfektionieren. Cody und Sandow waren einer der wenigen die so ein Talent hatten leider wusste man das nicht zu schätzen. Schade dass man ihm nie einen World Title run zugetraut hat als IC Champ war er hervorragend. Jedoch stirbt die Hoffnung zuletzt Cody ist noch sehr jung und vielleicht können wir ihn in 2 Jahren wieder sehen.
crossrhodes
22.05.2016 11:15 Uhr
vergab Note 1
Cody Rhodes ist jetzt schon mit seinen 30 Jahren einer der ganz Großen im Business. Es ist sehr schade, dass er WWE verlässt, doch die WWE ist selbst schuld. Das Stardust Gimmick hat Cody nichts gutes getan. Man hätte ihn einfach im Tag Team mit seinem Bruder Goldust lassen sollen. das wäre für alle Beteiligten und auch für die Fans am besten gewesen. Jedenfalls wünsche ich Cody Rhodes für die Zukunft alles Gute und hoffe, dass er noch nicht sein letztes Match bestritten hat.
BMG43v3r
22.04.2016 18:32 Uhr
vergab Note 2
Hat sich seiner ersten Sporen bei Legacy als Handlanger verdient. Richtig gut als "Dashing" CR, ein richtig gutes, metrosexuelles Gimmick, dass mMn sehr viel Potential hatte. Die Einspieler waren mehr als lustig. :D Inzwischen als Stardust unterwegs. Mehr als solide als Worker mit vielen eigenen guten Moves. Hat Potential für mehr (mindestens wieder IC-Level), fraglich, ob er da als Stardust hinkommt. Das Gimmick lebt er anscheinend, haut sich richtig rein. Mal sehen, wie lange Stardust noch rumgeistert.^^
dark-crow
15.03.2016 6:23 Uhr
vergab Note 2
Fand ihm am Anfang extrem langweilig. Einer der Wrestler, die mich dann im Laufe der Zeit immer mehr vom Gegenteil überzeugen konnten. Das Stardust-Gimmick ist natürlich stark von seinem Bruder inspiriert und ist dementsprechend so schön Oldschoolig. Bringt soviel Farbe in Segmente rein und mal eine Abwechslung von 0815. War klar, dass er damit nicht zum Main-Eventer wird, aber er zeigt darin vor allem wie sehr er in einer Rolle aufgehen kann. Fand ihn auch schon bei den Rhodes Scholars sehr gut.

Mal sehen wohin ihn die Reise bringt. Vielleicht kommt in einigen Jahren für ihn der Zeitpunkt. Dann aber natürlich wieder mit einem banaleren Gimmick.
CanadianDestroyer
30.08.2015 11:59 Uhr
Stardust mag ich irgentwie nicht so. Ich finde der Charakter ist aufgesetzt und übertrieben. Aber damit will ich nicht sagen das Cody Rhodes den Charakter nicht gut spielt- es ist einfach nur nicht mein Geschmack. Lieber mag ich ihn wieder als Cody Rhodes sehen denn so gefiel er mir am Besten.
Zodiac
29.08.2015 22:05 Uhr
vergab Note 2
Vor Cody Rhodes muss man einfach mal den Hut ziehen. Es ist schlichtweg der Wahnsinn wie gut er das Stardust-Gimmick verkörpert. Er hat ein beeindruckend innovatives Move-Reportoire und man kauft ihm die Rolle zu jeder Zeit 100%ig ab. Ich ärgere mich bis heute schwarz, dass WWE die Rhodes-Fehde mit seinem Bruder damals so ersatzlos gedroppt hat, vor allem vor dem Hintergrund, dass der American Dream kurz darauf tragischerweise verschieden ist. Cody Rhodes kann man für seine Leistung im Ring und in seinen Promos eigentlich nur eine glatte 1 geben. Leider gibt's von mir aber eine Note Abzug dafür, dass das Gimmick an sich einfach nur Bullshit ist und ihn wohl nie über den Status eines Midcarders hinauskommen lässt, auch wenn er es wie phänomenal verkörpert. Persönlich kann ich nur hoffen, dass man Cody Rhodes eines Tages mit einem Mainstream-tauglichen Gimmick versieht, oder Stardust soweit umkrempelt, dass er abseits seines kryptischen Mülls mal was vom Stapel lässt, was die Leute auch interessiert. Das das theoretisch funktionieren kann, hat man an einem gewissen Hunter Hearst Helmsley seinerzeit unter Beweis gestellt.
respectthebeard
20.02.2015 0:13 Uhr
vergab Note 1
Ich sehe ihn so verdammt gerne als Heel. Die Fehde zwischen ihm und Goldust müsste mehr Airtime bekommen. Das einzig schlechte daran ist, dass Goldust nach dem Match wahrscheinlich nicht mehr regelmäßig in den Shows zu sehen sein wird. Ich finde es wäre ein würdiges Ende für seinen letzten Run bei WWE und für Cody kann es auch nicht schlecht sein.
Patrace
18.02.2015 22:05 Uhr
vergab Note 1
Cody Rhodes ist ein sehr guter Wrestler mit vielen hübschen Moves and ordentlich Charisma.
Whroxy
26.01.2015 5:33 Uhr
vergab Note 2
Schade dass er wohl bald wieder ohne Farbe in den Ring muss, hätte mir gewünscht dass er das Stardust Gimmick noch ein wenig behält.
Ohne das wirkt er für mich wieder ziemlich langweilig.
Yavi
27.11.2014 11:48 Uhr
vergab Note 2
Gefällt mir die letzte Zeit fast noch besser als sein Bruder. Das aktuelle Stardust Gimmik passt meiner Meinung nach ziemlich gut zu ihm.
Max Front
27.11.2014 9:21 Uhr
vergab Note 2
Ganz ehrlich gesagt ist er ja ein neuer Charakter, also demnach ja innovativ, aber ich will jetzt nicht darauf rumhacken, sondern nur mal die Frage stellen, ob man denn lieber ein richtiges Gimmick wie Goldust oder Stardust sehen will oder beispielsweise eine Nervensäge wie Bo Dallas oder The Miz? Wenn ich jemanden wie Miz oder Dallas sehen will gehe ich zu meinen Nachbarn, die sind genauso langweilig und nervig. Wenn ich an Sports Entertainment denke, will ich abgehobene "Comic"-Charaktere, die nicht wie jeder andere Mensch auf dieser Welt aussehen ;)
Max Front
24.11.2014 22:45 Uhr
vergab Note 2
Endlich mal etwas Innovatives (wenn auch nicht unbedingt neues) in Sachen Gimmick! Als Cody Rhodes war er schlicht langweilig und nervig, mit Stardust wirkt er durchgeknallter und witziger, wenn auch noch etwas unbeholfen in Sachen Auslegung bzw. Charakterzüge des Gimmicks, aber mit der Zeit wird das schon. Ich hoffe er bleibt Stardust und löst dann bei Zeit Goldust als bizarrster Intercontinental-Champion ab, das wäre ganz cool. Besonders als Tag Team mit seinem Bruder profitiert er ziemlich, wenngleich sie als Face-Team besser gewesen wären. Wie dem auch sei sehe ich ihn im Gegensatz zu Cody Rhodes richtig gerne und fühle mich echt unterhalten, wie zu besseren Zeiten der WWE ;)!!!
angelo_biondo
10.09.2014 1:35 Uhr
vergab Note 3
Spielt das Gimmick zwar gut, gefiel mir als Cody Rhodes aber besser...
Seite: 1 2 3 4 5 6


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die vier apokalyptischen Reiter - Pestilenz, Krieg, Hunger und Tod - sind die großen Schrecken der Menschheit. Als sich in der Wrestlingwelt der 80er-Jahre ein Stable bildete, das alle anderen Bündnisse in den Schatten stellte und die Szene dominierte, war es daher naheliegend, dass sie sich selbst mit jenen Reitern verglichen. Die Four Horsemen waren geboren und Genickbruch erzählt in 12 ausführlichen Teilen ihre Geschichte! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
In 11 vor Sarkasmus triefenden Episoden philosophierte Genickbruchs hauseigener Kritiker Sudel-Axel unter Zuhilfenahme verschiedener Quellen über allerlei Bizarres und Katastrophales aus der Wrestlingwelt. In den Ausgaben des schwarzen Kanals könnt ihr nachlesen, was er damals an der Wrestlingwelt zu mokieren hatte und findet vielleicht einige Parallelen zu aktuellen Ereignissen. Viel Spaß! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz