Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

457.987 Shows5.669 Titel1.721 Ligen30.569 Biografien10.563 Teams und Stables4.959 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Chris Benoit

Allgemeine Informationen
© dani nuestro
Bürgerlicher Name Christopher Michael Benoit
Gewicht und Größe 220 lbs. (100 kg) bei 5'11'' (1.80 m)
Geboren in Montréal, Quebec (Kanada)
Geburtstag 21. Mai 1967
Debüt 22. November 1985 (vor 33 Jahren)
Todestag 24. Juni 2007 [Selbstmord]
 Bild 1/1 

Meinung zu Chris Benoit abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 207
Notendetails
1
   
68%
2
   
18%
3
   
4%
4
   
3%
5
   
1%
6
   
5%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Die 57 Kämpfe, die Chris Benoit im Jahre 2006 @ Vereinigte Staaten von Amerika bestritt
1WWE TV-Taping @ Wilkes-Barre
3. Januar 2006 @ Wachovia Arena at Casey Plaza in Wilkes-Barre, Pennsylvania (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit besiegte Randy Orton via Disqualifikation (10:46 Minuten) [WWE United States Title - Best of Seven Series, Match #6]
2WWE SmackDown @ Ogdensburg
7. Januar 2006 @ Edgar A. Newell II Golden Dome in Ogdensburg, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit besiegte Orlando Jordan
3WWE SmackDown @ Verona
8. Januar 2006 @ Turning Stone Resort & Casino in Verona, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit und Matt Hardy besiegten Orlando Jordan und Randy Orton
4WWE SmackDown @ Elmira
9. Januar 2006 @ Elmira, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit und Matt Hardy besiegten Orlando Jordan und Randy Orton
5WWE TV-Taping @ Philadelphia
10. Januar 2006 @ Wachovia Center in Philadelphia, Pennsylvania (Vereinigte Staaten von Amerika)
Randy Orton besiegte Chris Benoit (28:07 Minuten) - TITELWECHSEL!!! [WWE United States Title - Best of Seven Series, Match #7]
6WWE TV-Taping @ Greenville
24. Januar 2006 @ Bi-Lo Center in Greenville, South Carolina (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit besiegte Randy Orton (26:08 Minuten) [No Holds Barred Match]
7WWE Royal Rumble 2006
29. Januar 2006 @ American Airlines Arena in Miami, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)
Rey Mysterio besiegte Big Show und Bobby Lashley und Booker T und Carlito und Chavo Guerrero Jr. und Chris Benoit und Chris Masters und Eugene und Goldust und Joey Mercury und Johnny Nitro und Jonathan Coachman und Kane und Matt Hardy und Orlando Jordan und Psicosis und Randy Orton und Ric Flair und Road Warrior Animal und Rob Van Dam und Shawn Michaels und Shelton Benjamin und Simon Dean und Super Crazy und Sylvan und Tatanka und Trevor Murdoch und Triple H und Viscera (1:02:28 Stunden) [Royal Rumble Match]
8WWE RAW #662
30. Januar 2006 @ TD Waterhouse Centre in Orlando, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit besiegte Finlay via Disqualifikation (5:58 Minuten) [WWE United States Title]
9WWE TV-Taping @ Columbus
7. Februar 2006 @ Columbus Civic Center in Columbus, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit besiegte John Bradshaw Layfield und Matt Hardy und Orlando Jordan (16:53 Minuten) [#1-Contender Match (WWE United States Title) - 4-Way Match]
10WWE TV-Taping @ Norfolk
14. Februar 2006 @ Norfolk Scope in Norfolk, Virginia (Vereinigte Staaten von Amerika)
John Bradshaw Layfield und Finlay besiegten Chris Benoit und Bobby Lashley (14:54 Minuten)
11WWE No Way Out 2006
19. Februar 2006 @ 1st Mariner Arena in Baltimore, Maryland (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit besiegte Booker T (c) (18:13 Minuten) - TITELWECHSEL!!! [WWE United States Title]
12WWE TV-Taping @ Richmond
21. Februar 2006 @ Richmond Coliseum in Richmond, Virginia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Rey Mysterio, Chris Benoit und Bobby Lashley besiegten Randy Orton, John Bradshaw Layfield und Finlay (15:55 Minuten)
13WWE SmackDown @ Reading
25. Februar 2006 @ Sovereign Center in Reading, Pennsylvania (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit (c) besiegte Finlay [WWE United States Title]
14WWE SmackDown @ Atlantic City
26. Februar 2006 @ Boardwalk Hall in Atlantic City, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit (c) besiegte Finlay [WWE United States Title]
15WWE TV-Taping @ Mobile
7. März 2006 @ Mobile Civic Center in Mobile, Alabama (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit besiegte Gregory Helms (6:24 Minuten)
16WWE SmackDown @ Alexandria
11. März 2006 @ Rapides Parish Coliseum in Alexandria, Louisiana (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit (c) besiegte Booker T [WWE United States Title]
17WWE SmackDown @ Lafayette
12. März 2006 @ Lafayette, Louisiana (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit (c) besiegte Booker T [WWE United States Title - Special Referee: Steve Williams]
18WWE SmackDown @ Monroe
13. März 2006 @ Civic Center in Monroe, Louisiana (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit (c) besiegte Booker T [WWE United States Title - Special Referee: Steve Williams]
19WWE TV-Taping @ Bossier City
14. März 2006 @ CenturyTel Center in Bossier City, Louisiana (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit besiegte Orlando Jordan (3:46 Minuten)
20WWE SmackDown @ Nashville
19. März 2006 @ Gaylord Entertainment Center in Nashville, Tennessee (Vereinigte Staaten von Amerika)
Chris Benoit (c) besiegte John Bradshaw Layfield [WWE United States Title]
zurück zur Liste der Stationen Seite: 1 2 3


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz