Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

478.916 Shows5.846 Titel1.774 Ligen31.120 Biografien10.939 Teams und Stables5.209 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Volador Jr.

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Ramón Ibarra Rivera
Gewicht und Größe 170 lbs. (77 kg) bei 5'7'' (1.70 m)
Geboren in Monclova, Coahuila de Zaragoza (Mexiko)
Geburtstag 26. Januar 1981 (39 Jahre)
Debüt Oktober 1997
 
 Bild 1/14: im September 2018 nach einem verlorenen Hair Match

Meinung zu Volador Jr. abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 249
Notendetails
1
   
42%
2
   
51%
3
   
6%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Volador Jr. verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr1997-20002001200220032004200520062007200820092010201120122013201420152016201720182019

Das Jahr 2012 in der Karriere von Volador Jr.
geschrieben von Axel Saalbach


Nachdem das Jahr 2012 für Volador Jr. mit einem Rückkampf der Invasoren um die Mexican National Trios Titles begonnen hatte, die sie sich nicht von den Titanes bzw. Reyes de la Atlántida zurückholen konnten, reiste er nach zehn Jahren Abstand zum zweiten Mal nach Japan ... zumindest wenn man davon ausgeht, dass die nicht belegbaren Auftritte für Michinoku Pro Wrestling anno 2002 wirklich stattgefunden hatten. Das Consejo Mundial de Lucha Libre veranstaltete dort gemeinsam mit New Japan Pro Wrestling zum zweiten Mal die gemeinsame Tournee "Fantastica Mania". "Tournee" ist dabei ein großzügig gewähltes Wort, denn während es von Jahr zu Jahr immer mehr Shows wurden, bestand das Ganze 2012 noch aus lediglich zwei Veranstaltungen. Volador Jr. teamte dort zunächst im Main Event des ersten Abends gemeinsam mit Kazuchika Okada und bezwang das Team von Hiroshi Tanahashi und La Sombra, tags darauf unterlag er im nächsten Main Event La Sombra beim Versuch, diesem den NWA Historic Welterweight Title abzunehmen. Beide Auftritte überzeugten, und so war Volador Jr. fortan in jedem Jahr bei New Japan Pro Wrestling zu Gast.

Obwohl er unmittelbar nach Jahresbeginn mit dem gleichen Ziel in Puebla schon gescheitert war, unternahm Volador Jr. im Februar einen zweiten Versuch, La Máscara den NWA Historic Middleweight Title abzunehmen. Nachdem er ihn in einem Trios Match bezwungen hatte, forderte er ihn in Guadalajara zu einem Duell um den Gürtel heraus, und am 14. Februar gelang es ihm, ihn zu entthronen. Damit hatte Volador Jr. erstmals einen Middleweight Title gewonnen. Die Regentschaft währte allerdings nur sechs Wochen, ehe er den Titel an Prince Devitt weiterreichen musste. Devitt absolvierte in Folge der Zusammenarbeit mit New Japan zu diesem Zeitpuinkt einige Auftritte für das Consejo. Viel später übernahm Prince Devitt das Bodypainting-Gimmick von Volador Jr., welches sich dieser nach seiner Demaskierung zwischenzeitlich zulegte ... doch diese trug sich erst 2013 zu, dazu kommen wir also erst später.

Parallel zu seiner kurzen Regentschaft widmete sich Volador Jr. auch noch dem "Tagesgeschäft": Gemeinsam mit Máscara Dorada nahm er an der 2012er Auflage des "Torneo Nacional de Parejas Increíbles" teil und scheiterte schon in der zweiten Runde, als sie auf La Sombra und Mr. Águila trafen. Die Revanche gegen La Sombra gelang ihm dann einen Monat später in Guadalajara, als er sich die dortige Trofeo "El Homenaje a Dos Leyendas" sicherte, indem er am Ende eines Torneo Cibernético eben jenen La Sombra eliminierte.

Das ganze Frühjahr bescherte Volador Jr. mehr Misserfolge als Erfolge: Im April nahm er gemeinsam mit Raziel am Torneo "Gran Alternativa" teil und scheiterte im Halbfinale. Das Team hatte keinen Sinn ergeben, da Volador Jr. den "Mentor" markierte, während Raziel der "Nachwuchswrestler" war, obwohl er zu diesem Zeitpunkt schon mehr als anderthalb Jahrzehnte als professioneller Wrestler aktiv war und sogar früher als Volador Jr. debütiert war. Auch bei einer Show von Lucha Libre Azteca in Monterrey geschah nichts Erfreuliches für Volador Jr., denn dort verlor er El Cinturón Azteca in einem 3-Way Match an Último Guerrero. Im Mai scheiterte ein weiterer Versuch der Invasoren, die Mexican National Trios Titles zurückzugewinnen, und gegen La Máscara gab es in einem Kampf um dessen Mexican National Light Heavyweight Title auch nichts zu holen. Lange Rede, kurzer Sinn: Volador Jr. erlebte einen Frühling zum Vergessen.

Neue Jahreszeit, neues Glück: Gemeinsam mit Black Warrior und Mr. Águila verbündete sich Volador Jr. zu den "Depredadores del Aire", einer Teilgruppierung der Invasoren. Die Raubtiere der Lüfte legten mit einem Shot auf die immer noch von den Reyes de la Atlántida gehaltenen Mexican National Trios Titles los, und es gelang ihnen, sich die Gürtel zu sichern. Damit hielt Volador Jr. die Gürtel zum vierten Mal, und jedes Mal hatten dabei andere Partner an seiner Seite gestanden.

Nach einem neuerlichen kurzen Abstecher nach Japan, wo er sich Prince Devitt bei der 40. Anniversary Show von NJPW geschlagen geben musste sowie einem Ausflug nach Guatemala, wo er dem dortigen regionalen Helden Voltron unterlag, überbrückte Volador Jr. mit vielen Trios Matches die Zeit, bis es zur 2012er Auflage des Universal Tournaments kam. In dieses ging er als einer der Favoriten und stieß auch bis ins Blockfinale vor, dann zog er gegen Hiroshi Tanahashi den Kürzeren. Gastwrestler von New Japan waren in diesem Jahr einfach keine Glücksbringer für ihn. Beim Turnier um die Trophäe der "Leyenda de Azul" war Volador Jr. einer der drei letzten Männer im Ring, drehte dann aber durch, riss dem späteren Turniersieger Diamante Azul die Maske vom Gesicht und wurde disqualifiziert. Zu allem Überfluss holten sich die Reyes de la Atlántida auch noch die Mexican National Trios Titles zurück. Abschließend musste sich Volador Jr. auch noch im Finale des Turnieres um die "Copa Junior" seinem Langzeitrivalen La Sombra beugen. Kurzum: Das Jahr 2012 verlief für ihn trotz zweier Titelgewinne eher durchwachsen als gut.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2008
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-20)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-20)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz