Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

479.051 Shows5.846 Titel1.775 Ligen31.121 Biografien10.942 Teams und Stables5.212 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Apollo Crews

Allgemeine Informationen
© Miguel Discart
Bürgerlicher Name Sesugh Uhaa
Nominierung  NEU
Gewicht und Größe 250 lbs. (113 kg) bei 6'0'' (1.83 m)
Geboren in Stone Mountain, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 22. August 1987 (32 Jahre)
Debüt 17. August 2009 (vor 10 Jahren)
 Bild 1/1 

Meinung zu Apollo Crews abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1118
Notendetails
1
   
30%
2
   
36%
3
   
23%
4
   
9%
5
   
0%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Apollo Crews verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr20122013201420152016

Das Jahr 2013 in der Karriere von Apollo Crews
geschrieben von Dennis Zahl


Nachdem Apollo Crews - damals noch unter dem Namen "Uhaa Nation" unterwegs - fast ein Jahr lang auf Grund einer Knieverletzung keine Auftritte mehr bestreiten konnte, feierte er am 1. Februar sein Comeback. Dabei stieg er bei der Full Impact Pro Wrestling an und verteidigte in knapp fünf Minuten erfolgreich seinen FIP Florida Heritage Title gegen Chasyn Rance. Knapp einen Monat später unternahm er seine zweite Tour in Japan, wo er wieder für Dragon Gate Pro Wrestling in den Ring stieg. Direkt am ersten Tag der neuerlichen Tour der Promotion, konnte er zusammen mit seinem Stablekollegen BxB Hulk die Open the Twin Gate Titles von Don Fujii und Masaaki Mochizuki gewinnen. Auch die restliche Tour sollte mit vielen Siegen gepflastert sein, sei es in Teamkämpfen mit seinen Kumpanen von MAD BLANKEY oder in Einzelkämpfen gegen Wrestler wie Mochizuki oder Super Shenlong.

Im April ging es zunächst zurück in die Staaten, wo er erst Sami Callihan besiegte oder in einem 7-Way Ladder Match gegen AR Fox, Christina Von Eerie, Facade, Matt Jackson, Nick Jackson und Samuray del Sol erfolgreich war. Wieder im Flugzeug unterwegs war es dann in den kommenden Wochen vor allem wieder Dragon Gate, wo Uhaa sein Unterwesen trieb. Zunächst noch erfolgreich unterwegs, musste er zusammen mit BxB Hulk eine schwere Niederlage einstecken, bei der sie die Open The Twin Gate Title an Shingo Takagi und YAMATO abgeben mussten. Im gleichen Monat nahm er an dem "King of Gate"-Turnier teil, wo er allerdings bereits in der ersten Runde gegen Jimmy Susumu die Segel streichen musste - tatsächlich war dies auch das erste Mal, dass Uhaa bei Dragon Gate gepinnt wurde.

Im Juli ging es einmal mehr zurück in die Vereinigten Staaten, wo Uhaa bei einer Show von Dragon Gate USA gegen Anthony Nese auch bei dieser Promotion seine erste Pinfallniederlage einstecken musste. Knapp zwei Wochen später verlief ein weiteres Match ebenfalls nicht nach seinem Plan, nachdem Gran Akuma ihn besiegte und sich somit den FIP Florida Heritage Title sicherte. Nachdem er Mitte August noch eine Niederlage gegen Moose einstecken musste, ging es zunächst wieder zurück nach Japan. Dort angekommen wurde er aus der Gruppierung "MAD BLANKEY" rausgeworfen, nachdem er sich weigerte gegen seinen ehemaligen Stablekollegen Akira Tozawa anzutreten.

Zusammen mit Tozawa und Shingo Takagi tat er sich in der Folgezeit zusammen, wobei die Gruppierung nicht nur mit Masato Yoshino, Ricochet und Shachihoko BOY Zuwachs bekam, sondern am 6. Oktober auch offiziell als Monster Express bezeichnet wurde. Natürlich waren die kommenden Wochen dann mit einer Fehde zwischen den beiden Gruppierung geprägt, wobei Monster Express die meisten Siege einfahren konnten. Den wichtigsten Sieg erreichten dann allerdings MAD BLANKEY, vertreten durch BxB Hulk, Cyber Kong und YAMATO, welche ihre Open The Triangle Gate Title erfolgreich gegen Tozawa, Takagi und Uhaa verteidigen konnten. Zum Ende des Jahres tingelte Uhaa dann durch Europa und trat bei verschiedenen Promotions im Vereinigten Königreich oder Deutschland (wXw) an. Im kommenden Jahr sollte Uhaa weiterhin erfolgreich in der Indyszene und Japan unterwegs sein, bis er die Aufmerksamkeit einer Promotion aus Connecticut erregte.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Dennis Zahl  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-20)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-20)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz