Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

484.073 Shows5.888 Titel1.791 Ligen31.233 Biografien11.014 Teams und Stables5.314 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Curt Hennig

Allgemeine Informationen
© Paul Billets
Bürgerlicher Name Curtis Michael Hennig
Gewicht und Größe 260 lbs. (118 kg) bei 6'3'' (1.91 m)
Geboren in Robbinsdale, Minnesota (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 28. März 1958
Debüt 30. Januar 1981 (vor 39 Jahren)
Todestag 10. Februar 2003 [Überdosis Kokain]
 Bild 1/1 

Meinung zu Curt Hennig abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1
Notendetails
1
   
76%
2
   
19%
3
   
4%
4
   
1%
5
   
0%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Curt Hennig verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr1981198219831984198519861987198819891990199119921993199419961997199819992000200120022003

Das Jahr 2000 in der Karriere von Curt Hennig
geschrieben von Virgile Dutrannoy


Während Curt Hennig im Vorjahr noch Teil von mehr oder wenigen relevanten Fehden und Gruppierungen war und sogar wieder einen Titel halten konnte, änderte sich dies im neuen Jahrtausend schlagartig. Sein erstes, in irgendeiner Form relevantes Match fand bei WCW Monday Nitro am 28. Februar 2000 statt, als er innerhalb weniger als vier Minuten gegen Ric Flair verlor.

Eine Woche später besiegte er Flair erneut bei Nitro und prügelte sich im Rest des Märzes an der Seite von Hulk Hogan mit Flair und Lex Luger, sowie an der Seite von Buff Bagwell mit Jeff Jarrett und Scott Steiner. Anschließend begann Hennig eine Fehde mit Shawn Stasiak, der sich als „The Perfect One“ bezeichnete und sogar mit einer der früheren Mr. Perfect-Hymne ähnelnden Musik zum Ring kam. Bei WCW Slamboree im Mai besiegte Stasiak den ehemaligen Mr. Perfect in knapp acht Minuten via Pinfall.

Im Sommer lief der WCW-Vertrag von Hennig letztlich aus und wurde nicht verlängert. So befand sich der zweifache WWF Intercontinental Champion und ehemalige WCW United States Heavyweight und WCW World Tag Team Champion zum ersten Mal seit vielen Jahren in der Independent-Szene wieder. So reiste er im Juli nach Australien und kämpfte bei i-Generation Superstars of Wrestling in Sydney gegen Dennis Rodman um den SOW World Heavyweight Title, den Hennig angeblich zwei Tage zuvor gegen Brutus Beefcake gewonnen haben solle. Ein paar Tage später hielt The Barbarian den Title und Hennig gewann diesen offenkundig prestigeträchtigen Titel ein zweites Mal in Perth.

Im September reiste Hennig dann nach Puerto Rico und besiegte Carly Colón um den WWC Universal Heavyweight Title am 30. September 2000 zu gewinnen. Einige Tage später lieferten sich Colón und Hennig einen Rückkampf, der in einem Time Limit Draw endete. Hiernach wurde der Titel vakantiert und ein alles entscheidender Kampf angesetzt. Carly Colón schwor, dass er bei einer Niederlage nicht nur den Titel nicht gewinnen, sondern auch seine Karriere beenden würde.

Am 25. November trafen Hennig und Colón erneut aufeinander, wobei sich Colón durchsetzen und den Universal Heavyweight Title zum dritten Mal in seiner Karriere (und zum dritten Mal im gleichen Jahr) gewinnen konnte. Hennig blieb noch einige Wochen in Puerto Rico und gewann beispielsweise am 16. Dezember ein Match gegen Ray González per Disqualifikation.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
1996
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Virgile Dutrannoy  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-20)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-20)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz