Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

534.164 Shows6.423 Titel1.986 Ligen32.683 Biografien11.768 Teams und Stables5.832 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Curt Hennig

Allgemeine Informationen
© Paul Billets
Bürgerlicher Name Curtis Michael Hennig
Gewicht und Größe 260 lbs. (118 kg) bei 6'3'' (1.91 m)
Geboren in Robbinsdale, Minnesota (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 28. März 1958
Debüt 30. Januar 1981 (vor 41 Jahren)
Todestag 10. Februar 2003 [Überdosis Kokain]
 Bild 1/1 

Meinung zu Curt Hennig abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 5
Notendetails
1
   
76%
2
   
19%
3
   
4%
4
   
1%
5
   
0%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Curt Hennig verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr1981198219831984198519861987198819891990199119921993199419961997199819992000200120022003

Das Jahr 1985 in der Karriere von Curt Hennig
geschrieben von Virgile Dutrannoy


Das Jahr 1985 begann für Curt Hennig, wie er das Vorjahr beendet hatte: Als fester Bestandteil der American Wrestling Association und mit Matches unter anderem gegen Nick Bockwinkel oder an der Seite von diversen Tag Team-Partnern um die amtierenden Träger der AWA World Tag Team Titles herauszufordern. Beispielsweise am 16. Januar in Vancouver, British Columbia, Kanada, als er gemeinsam mit Jim Brunzell oder am 18. Januar in Denver, Colorado, als er gemeinsam mit seinem Vater Larry Hennig gegen Road Warrior Animal und Road Warrior Hawk antrat und jeweils verlor.

Zum ersten Mal überhaupt verlor er einen Teamkampf nicht gegen die Road Warriors, als es am 27. Januar in Rockford, Illinois zu einem No Contest zwischen den Hennigs und der späteren Legion of Doom kam. Den ersten Sieg über die Road Warriors und ihren Manager Paul Ellering gab es knapp einen Monat später in Milwaukee, Wisconsin in einem 6-Man Tag Team Match, bei welchem Curt und Larry mit The Crusher an ihrer Seite kämpften, die Titel standen hier selbstverständlich nicht auf dem Spiel. Tatsächlich war Curt mit seinem Vater und einem wechselnden Partner (neben The Crusher beispielsweise auch Sgt. Slaughter) sehr erfolgreich gegen die Road Warriors, doch in Tag Team Matches, bei denen die Titel auf dem Spiel standen, zogen die Hennigs im gesamten Frühjahr die Kürzeren oder gewannen höchstens per Disqualifikation.

Im April 1985 erreichte Curt Hennig mit knapp vier Jahren Ringerfahrung einen weiteren Meilenstein, als er bei Pacific Northwest Wrestling Ric Flair um den NWA World Heavyweight Title herausfordern durfte. Standesgemäß zog der spätere Mr. Perfect hier den Kürzeren, aber kreuzte hier erstmals den Weg mit dem Mann, mit dem er einige Jahre später eng zusammenarbeiten sollte.

Neben Singles Matches gegen Larry Zbyszko und Boris Zhukov trat Curt Hennig in weiteren Teamkämpfen an, allerdings nicht nur mit seinem Vater. So zählten auch Rick Martel und Greg Gagne zu seinen Partnern, mit denen Hennig einige Siege feiern konnte. Im September 1985 trat Curt Hennig allerdings erstmals mit einem Partner an, mit dem man ihn die nächste Zeit assoziieren sollte: Scott Hall. In einem 6-Man Tag Team Match an der Seite von Greg Gagne besiegten sie am 8. September in St. Paul, Minnesota das Team aus Nick Bockwinkel, Ray Stevens und Larry Zbyszko. Mit keinem anderen Wrestler sollte Curt Hennig mehr Kämpfe als Team in seiner gesamten Karriere bestreiten. Beim AWA SuperClash am 28. September 1985 konnte das Trio mit Greg Gagne den Erfolg gegen die gleichen Gegner wiederholen.

Im November 1985 reiste Curt Hennig erneut nach Japan und trat bei der AJPW Real World Tag League an der Seite seines ewigen Kontrahenten Nick Bockwinkel an. Hier trafen sie unter anderem auf Teams wie etwa Gen'ichiro Tenryu und Jumbo Tsuruta, Dory Funk Jr. und Takashi Ishikawa oder die British Bulldogs Dynamite Kid und Davey Boy Smith.

Zurück in der AWA forderte er gemeinsam mit Scott Hall zum ersten Mal als Teams die damals amtierenden AWA World Tag Team Champions heraus, doch sie mussten sich am 29. Dezember in Milwaukee den Titelträgern Jim Garvin und Steve Regal geschlagen geben.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2017
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Virgile Dutrannoy  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-22)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-22)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz