Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

605.690 Shows7.308 Titel2.306 Ligen34.280 Biografien13.050 Teams und Stables6.405 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     

UNGELESENE NEWS:
 

Goldberg


Allgemeine Informationen
© Miguel Discart
Bürgerlicher Name William Scott Goldberg
Gewicht und Größe 283 lbs. (128 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Tulsa, Oklahoma (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 27. Dezember 1966 (57 Jahre)
Debüt 23. Juni 1997 (vor 26 Jahren)
 
 Bild 1/1: bei der "Hall of Fame"-Zeremonie 2018 

Meinung zu Goldberg abgeben
Name und Passwort:
Bewertung
4,4 von 6 Sternen
(Schulnote 2,5615)
68,8% vom Bestwert
ChartsEntwicklung
Barometer
   
33%
   
24%
   
17%
   
13%
   
6%
   
7%
602 Stimmen
Selbst bewerten
Fakten
Karriere
News
Stationen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Talk  
Zed
29.05.2023 10:23 Uhr
vergab Note 3
@Asmodi
Goldberg wird halt optisch immer als Austin Kopie gesehen, eben wegen der Glatze, den Bart und der ähnlichen Ringkleidung.
Physisch hat man Goldberg zurecht noch nie mit Steve Austin verglichen, es ging da immer nur ums optische.
Asmodi
19.05.2023 18:47 Uhr
vergab Note 2
Ich frage mich wirklich, wieso Bill Goldberg so viel Groll und Schadenfreude entgegenschlägt. Sicher, er hat die Karriere von Brett Hart beendet, dem Idol unzähliger Marks. Verständlich, dass der Hitman auf ihn sauer ist, aber das war damals ein unglücklich ausgeführter Move und ob Goldberg tatsächlich allein schuld hat, wage ich zu bezweifeln. So etwas passiert nun mal! Das ist sehr unglücklich, keine Frage, aber Wrestling ist nun mal nicht risikolos – und das ist auch jedem Aktiven bewusst. Dass William Regal ihn mal hat schlecht aussehen lassen in einem Match, nun, auch das ist etwas, was man eher kritisch sehen sollte. Hochprofessionell war das Ganze nicht gerade, die Häme ist also zumindest befremdlich. Mir hat Bill Goldberg eigentlich immer recht gut gefallen. Er war halt genau das, was man seinerzeit in der WCW haben wollte – ein Powerhouse, das seine Gegner squasht. Punkt! Im Alter ließ es dann bei ihm nach, meiner Meinung nach hätte er seine Laufbahn eher beenden sollen. Sein Überraschungsblitzsieg gegen Brock Lesnar um den Titel bei WWE war allerdings spitze. Das hat man wirklich famos, weil glaubhaft choreographiert. Und eine Steve-Austin-Kopie habe ich in ihm auch nie gesehen. Klar ähneln sich Stone Cold und er durch die Glatze, aber ansonsten unterscheiden sie sich doch sehr. Mimik, Habitus, Image, Matchführung – das alles gleicht sich kaum bis gar nicht. Da von einer Kopie zu schwadronieren, wird der Sache nicht gerecht.
Christicer
15.08.2022 23:10 Uhr
Editiert: 16.08.22 18:09
vergab Note 1
Nach langer Pro Wrestling Abstinenz wurde mir vor kurzem bei FB ein Goldberg-Video vorgeschlagen. Der alten Liebe willens angeschaut und gleich war ich wieder drinnen im WCW Retro-Fieber. Nach einigen Videos mehr, gab es von Ebay eine Goldberg Figur. Kindheitserinnerungen inklusive.

So wie ich mich erinnere war Goldberg der Wrestler der mich in den WCW Monday Nitro Classics auf Sport 1 am meisten beeindruckte. Auch wenn diese bald Geschichte waren, lebten die Erinnerungen an Da Man fort. Seinen ersten WWE Run lass ich nur in der Power Wrestling. Vom zweiten kenne ich nur die Video auf den gängigen Portalen. Und immer noch strahlt er dieses gewisse Etwas aus.

Sicher war er nie der Techniker im Ring und Ja seine Matches könnten länger sein. Sein Auftreten und Charisma verleihen seinen Gimmick, als dominantes Powerhouse eine unglaubliche Glaubwürdigkeit. Das macht ihn bis heute so beliebt und geben ihn einen unvergesslichen Platz im Wrestling-Olymp. Mein erster und langlebigster Lieblings Show-Kampf-Athlet.

Who's next?
PappHogan
30.12.2021 13:04 Uhr
Nun ja, der gute Bill Goldberg war halt zu der Zeit, als er in der WCW auftauchte genau das, was man dort wollte, einen großen, muskulösen Typen, der einschüchternd wirken sollte, aber dann sehr gut in die nWo-Storyline passte als "Monster-Face" auf Seiten der "WCW-Wrestler".
Ihn dann hundertweise Jobber squashen zu lassen, um ihm "Glaubwürdigkeit" zu verleihen, war eben typische WCW-Logik damals.
Leute seiner Statur glänzen für gewöhnlich selten mit technischen Fähigkeiten, sie haben ihre Trademark-Moves und das ist es dann für gewöhnlich...Brock Lesnar, anyone??!!

Was man ihm wirklich vorwerfen muss, ist seine unprofessionelle Einstellung gegenüber seinen Schwächen im working, seine Unsicherheit bei vielen Moves, die ja schnell lebensgefährlich werden können.

Was ich überhaupt nicht schlimm oder negativ finde, ist, dass er sowohl Ted Turner als auch Vince McMahon so viel Kohle wie möglich mit so wenig Arbeit wie nötig aus der Tasche zu leiern konnte.

"Er gab seinen Körper und sein Leben für das Wrestling und die Fans"
...steht auf vielen Grabsteinen...

Not with my Ass!! mag sich Goldberg denken und ich bin der Meinung: Well done, Bill!
Zed
30.12.2021 2:06 Uhr
vergab Note 3
Ich habe weniger mit Goldbergs beschränktem Können ein Problem, sondern wie er im Business verkauft wurde. Triple H hats vor einigen Jahren eigentlich mal auf den Punkt gebracht, dass Goldberg innerhalb eines Jahres an die Spitze gepusht wurde, obwohl er kaum Matches länger als 5 Min bestreiten konnte und alle Paar Monate aus den TV Shows verschwunden ist aus den verschiedensten Gründen.
Ich denke zwar nicht dass er eine absolute Vollkatastrophe im Ring war bei ihm gings halt auch um Glaubwürdigkeit und das hatte er ja auch, aber es ist eben die frage im Raum was Goldberg dem Wrestling Business gegeben hat, wo doch 95% seiner Kollegen Jahrelang ihre Körper und und Familien hingehalten haben, um Fans zu unterhalten, und dann kommt ein Mann aus dem Football, dem man direkt den Allerwertesten vergoldet.
Goldberg war und ist für den Schnellen Dollar eine ganz gute Investition, aber langfristig hat er dem Business nichts hinterlassen, und das macht ihn meiner Meinung nach zu einem schlechteren Wrestler als die schlechten Skills.
The Butcher
19.08.2021 10:54 Uhr
vergab Note 5
Meiner Meinung nach, total überbewertet. Selbst in der WCW zu seinen "Glanzzeiten" hatte er ein sehr eingeschränktes Repertoire. Spear, Jackhammer, Ende. Außerdem ein sehr gefährlicher und unsicherer Worker. Man denke nur an Bret Hart und den übelen Headkick und den Undertaker, dem er mit einem missglückten Jackhammer fast das Genick brach. Ich verstehe auch nicht was dieser Mann noch im Ring zu suchen hat. Aber gut...der Name zieht halt Kohle...
BunkhouseBuck
27.11.2020 14:48 Uhr
vergab Note 5
War von 1992 an WCW Fan und habe keine Show bis zum Schluss verpasst. Goldberg war zu Beginn aufregend doch für mich da ich immer ein wenig mehr WWF Fan war, war die Stone Cold Kopie immer kritisch, da er auch nicht mal im Ansatz mit Austin mithalten konnte weder im Ring noch am Mikro. Gegenüber Sting oder Flair war er auch nie DER WCW Star, dazu auch eine viel zu kurze Zeit aktiv dabei. Ich meine wie oft war er ab 1999 dazu abwesend?
Bei WWE hat aber die wirkliche Problematik begonnen die mir vorher nie so klar war. Ein auf seinen Entrance und Finisher limitierter Mann, der halt ein gewisses Charisma hat. Für mich ganz klar neben dem Ultimate Warrior der Mann, der dank eines Hype und coolen Entrance und viel Glück zum Superstar gemacht wurde.
Annxeriksen
09.09.2020 18:05 Uhr
vergab Note 4
Charisma und entrance bleiben das einzige positive bei ihm . Echt im Ring grottenschlecht. Grausam das es nicht mehr Wrestler sind die von ihm verletzt worden sind ist ein wunder. Er hat 2 matches im Jahr und bekommt dann noch den uni Titel er dann noch. Bitte steig nicht mehr im Ring . Note 4 wegen entrance und Charisma
BunkhouseBuck
21.06.2020 9:01 Uhr
vergab Note 5
Ich hab ihn vom Beginn seiner Karriere verfolgt. Bis Starrcade 1998, zumindest Halloween Havoc 98 Entrance war er auch sowas wie ein richtiger WCW-Star, halt ein Stone Cold-Klon mit etwas mehr Muskeln aber viel schlechterem Wrestling und nicht vorhandener Mic-Skills ala Brock Lesnar.

Was mich aber dazu bringt: Nach Starrcade 1998 war die Karriere von Goldberg eine einzige Katastrophe, es ist nichts mehr gekommen. Sein WWE Run 1 und 2 waren unter aller Würde.

ER hat die Karriere von Bret Hart am Gewissen und hätte den Undertaker kürzlich auch fast schwerst verletzt, da er ein absolut unfähiger Wrestler ist. Selbst der Ultimate Warrior war neben ihm ein guter Performer.

Sorry - Goldberg lebte von der Austin-Kopie (äußerlich), 2 Moves und in erster Linie seinem Entrance/Theme.
TylerDurden
28.03.2020 9:38 Uhr
Editiert: 28.03.20 9:38
vergab Note 5
Um es mit den Worten von Bret Hart in Steve Austin's Broken Skull Session zu sagen: „The most unprofessional Wrestler I ever worked with.“

Mehr braucht es nicht zu sagen.Wobei, das Wort Wrestler ist bei Goldberg vielleicht etwas deplatziert.
automatix
11.03.2020 20:20 Uhr
Editiert: 11.03.20 20:21
Schlimmste Entscheidung ever, Goldberg ständig den Titel nachzutragen. Ich hab kein Problem damit, wenn Goldberg ab und an mal aufkreuzt, um Vince die Kohle aus der Tasche zu ziehen. Und der Aufbau mit dem Squash gegen Lesnar war auch super gemacht - aber warum zum Teufel mußte man ihm damals schon den Universal Titel nachwerfen? Es kann einfach nicht angehen, daß irgendwelche Altstars, die jahrelang kein Match bestritten haben aus dem nichts kommen und dann mit ihrem 2. Kampf nach dem Comeback den wichtigsten Titel gewinnen - das war schon bei The Rock scheiße und das ist bei Goldberg 2017 schon scheiße gewesen und 2020 ist noch größere Scheiße. Goldberg gegen Reigns braucht den Titel nicht, im Gegenteil, der Titel machts noch offensichtlicher, daß Reigns gewinnen wird als es ohnehin schon vorher war.... Ich weiß echt nicht, hat Vince keine Vision für die Zukunft mehr? Der einzige Lichtblick im erweiteren Main Event von WM ist Drew, aber den wird man wohl von Lesnar abfrühstücken lassen.... Wie kann man mit einem 53 jährigen Teilzeitwrestler als Champion zu Wrestlemania gehen? Vielleicht sollte man Wrestlemania einfach als Legendenshow laufen lassen, wo man die ganzen Altstars bringt und den Rest von Jahr lässt man den Workern, die man mit den Undertakers, Goldbergs und Cenas kaputt macht..... Aber es geht mir einfach nicht in den Schädel, daß man Goldberg den Titel von Wyatt hat gewinnen lassen - Vince machts AEW aber auch wirklich leicht zur Zeit....
Nashix
16.04.2019 9:46 Uhr
vergab Note 1
@Masterff1986

Normalerweise würde ich zustimmen, aber Goldberg war anders aufgebaut. Er war nur zur Zerstörung da. Das konnte er mit Gestik und Mimik auch sehr gut verkaufen. Er wirkte bedrohlich und ergriff seine Chance, zeigte seine Moves und next war erledigt. Manchmal ließ er seinen Gegner noch vorher ein bisschen spielen, verkaufte die Moves aber nicht und reagierte zum Beispiel auf die Chops von Ric Flair eher gereizt als beeindruckt. Das mag manchen nicht gefallen, aber so war der ganze Charakter aufgebaut. Deshalb hat er auch so wenige Kämpfe clean verloren. Er sollte genau so agieren und das hat er besser dargestellt als es die meisten Powerhouses gekonnt hätten

@moses
Also selbst ausgeführte Powerbomb hab ich da keine gesehen. Der Gegner musste ihm in der Ringecke auf die Schultern klettern und selbst dann hat er ihn eher sanft abgelegt anstatt ihn kraftvoll nach unten zu befördern
Moses
13.04.2019 2:16 Uhr
vergab Note 2
@backgaim65

https://www.youtube.com/watch?v=xe2D7vu2G8U

Move 95 ...
Masterff1986
12.04.2019 11:31 Uhr
vergab Note 5
@Zed

Äh nein.....

Das Sinn eines Powerhouses ist es schon mittels seiner Kraft beeindruckende Moves zu zeigen, ABER!! das schließt ja keine technisch guten Matches aus und verfälscht den Sinn ja nicht...

Da kann man ja auch bei Luchadores, High Flyern etc. sagen, dass es nicht deren Aufgabe ist gute Matches zu zeigen...


Es ist die Aufgabe und Sinn eines JEDEN Wrestlers, ob Powerhouse, Luchadore, High Flyer etc gute Matches zu zeigen....
backgaim65
11.04.2019 0:47 Uhr
Editiert: 11.04.19 0:47
Right. Bret Hart war nen GANZ schlechter Wrestler. Hab ihn nie eine Powerbomb zeigen sehen...soviel zum thema Ringleistung.
Zurück zu Goldberg, so schwach war Goldberg technisch überhaupt nicht. Hab nie nen hohes Bein von Luger gesehen.
Zed
09.04.2019 17:49 Uhr
Editiert: 09.04.19 17:54
vergab Note 3
Es geht darum dass es nicht erwartet werden soll, weil es nicht seine Aufgabe ist techische Matches zu worken. Dass andere Powerhouses ordentliche Ringleistungen gezeigt haben ist zwar schön für diese Leute, Verfälscht aber den Sinn hinter Powerhouses.

Wenn man Goldberg wegen schlechter Ringleistung als schechten Wrestler bewertet, gehört ein Dean Malenko ebenso als schlechten Wrestler bewertet weil diesem das Charisma fehlte.
Wrestling ist schließlich mehr als als nur Ringleistung.
Masterff1986
08.04.2019 5:51 Uhr
vergab Note 5
@Zed
Naja, den Rap Musik Vergleich lass ich mal unkommentiert...

Verstehe nicht ganz, was daran amüsant ist...

Schließlich waren Leute wie Brock Lesnar (früher), Batista,Davey Boy Smith, Jim Neidhard, Lex Luger, Kane, Undertaker, Samoa Joe,Vader....auch Powerhouses und haben DEUTLICH bessere Ringleistung gezeigt als Goldberg..

Also LOGISCH kann man Powerhouses auch nach Ringleistung bewerten....
Zed
06.04.2019 22:26 Uhr
vergab Note 3
Ich finds immer amüsant wie man einen Powerhouse auf die Ringleistung bewertet. Das wäre genauso als würd ich sagen Metallica sind scheiß Musiker weil sie kein Rap Musik machen können :D

Meiner Meinung nach hat Goldberg Perfekt in die Rolle gepasst die man für ihn ausgesucht hat. Der Mythos Goldberg hat funktioniert, und zurecht erinnert man sich an ihn zurück.
Masterff1986
05.04.2019 17:01 Uhr
vergab Note 5
@Moses

Finde ich lustig, dass du dich über die negativen Bewertungen beschwerst und einen AJ Styles, der in jeder Hinsicht besser war als es ein Goldberg jemals sein könnte eine 4 gibst oder auch einen Cody Rhodes mit Ken vergleichst und über AEW redest ohne, dass die auch nur eine Show abgehalten haben....


Von mir kriegt er eine klare 5....Null Ausstrahlung, wenig Moves...schlecht im Ring und außerhalb...
Moses
03.04.2019 18:10 Uhr
vergab Note 2
Vor Goldberg waren es Flair, Sting, Big van Vader, DDP und etliche andere die den Laden der WCW am Laufen hielten. Irgendwann kam seine Zeit, ebenso wie die Zeit vom Wolfpac / NWO etc. Ich sehe das nicht als besonders an. Trotzallem hat mir der Charakter gefallen. Ein Powerhouse kommt rein, klatscht alles um und geht wieder. Das war cool und das war damals neu. Die Massen wurden bewegt und unterhalten. Er hat seinen Teil für seine Zeit getan und das hat er mit Erfolg gemacht, also warum sollte man ihn jetzt negativ bewerten?
Wegen seines wrestlerischen Könnens?
Ok, das war ne 5.
Aber war den Hulk Hogan ein guter Wrestler? The Rock? Andre the Giant? Ultimate Warrior? Man kann die Liste getrost weiter führen.

Viele vergessen, hier geht es um "Geschmack" und wer ihn nicht mochte, warum auch immer, bricht sich keinen Zacken aus der Krone, wenn er nicht einfach nur hatet und Dinge verdreht.

Von mir eine klare 2.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9



 
 
 
Folgt uns doch auch bei ...
 
Aktuelle Neuigkeiten
 

Aktuelle Neuigkeiten
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Alle Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
WWE-Newsnach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
AEW-Newsnach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
Puroresu-News VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKarrierenHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderCelebrity DeathmatchGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWVideo-ReviewsBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesCD-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesTheme SongsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-24)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-24)
Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz