Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

459.166 Shows5.677 Titel1.724 Ligen30.623 Biografien10.580 Teams und Stables4.975 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Chris Jericho

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Christopher Keith Irvine
Gewicht und Größe 227 lbs. (103 kg) bei 6'0'' (1.83 m)
Geboren in Manhasset, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 9. November 1970 (49 Jahre)
Debüt 2. Oktober 1990 (vor 29 Jahren)
 
 Bild 1/6: 2018 als IWGP Intercontinental Champion bei NJPW

Meinung zu Chris Jericho abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 9
Notendetails
1
   
78%
2
   
15%
3
   
3%
4
   
1%
5
   
1%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Chris Jericho verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr19931994199519962018

Das Jahr 1995 in der Karriere von Chris Jericho
geschrieben von Axel Saalbach


Das Jahr 1995 bedeutete für Chris Jericho vor allen Dingen eine Menge Reisestress. Unsere Datenbank ist vermutlich nicht einmal vollständig, aber bereits anhand der dort aufgeführten Matches kann man identifizieren, dass Jericho zu mindestens acht (eher neun) verschiedenen Aufenthalten nach Japan reiste, sich mindestens drei Mal in Mexiko aufhielt, um dort in den Ring zu steigen, und zwischendrin war er auch in Kanada aktiv. In einem Podcast erwähnte er, in diesem Zeitraum auch in Deutschland Matches bestritten zu haben, über diese lässt sich jedoch nichts finden. Die Liste seiner Matches würde dafür allerdings genügend Platz geben.

Los ging das Jahr mit einem Versuch, den NWA World Middleweight Title von Último Dragón zurückzugewinnen, an den er den Gürtel zwei Monate zuvor verloren hatte, doch es funktionierte nicht und Jericho musste sich geschlagen geben. Der gleiche Versuch schlug auch in Mexiko fehl, als er am 17. März in der Arena México einen weiteren Shot auf den Titel erhalten hatte. Hierbei handelte es sich um den Semi-Main Event einer großen Show, die damals noch keinen Namen hatte, fünf Jahre später dann aber als "Homenaje a Dos Leyendas" zu großer Bekanntheit kam. Bei der gleichen Show verlor La Fiera seine Haare im Main Event an Sangre Chicana. Jericho konnte sich damit trösten, dass er während jenes Mexikoaufenthalts ein Torneo Cibernético gewinnen konnte, das ihm die Auszeichnung des "Campeon de Campeones" - des Champions der Champions - einbrachte.

Wieder in Japan nahm Jericho an einem Turnier teil, in dem der WAR International Junior Heavyweight Title erstmals ausgekämpft wurde. Er arbeitete sich dort ins Finale vor, indem er sich unter anderem endlich einmal gegen Último Dragón durchsetzte. Im Endkampf unterlag er dann jedoch Gedo, der somit der erste Träger des Titels wurde. Es entstand bei dem Kampf kein böses Blut zwischen Jericho und Gedo, vielmehr wurde das Löwenherz unmittelbar danach dessen Stablegefährte bei "Fuyuki-Gun", einer Heel-Gruppierung, die ein Jahr zuvor von Hiromichi Fuyuki ins Leben gerufen worden war und sowohl bei Frontier Martial-Arts Wrestling als auch der Wrestling Association *R* zu sehen war. Als Mitglied des Stables nannte sich Jericho fortan "Lion Do".

Wer unsere Beiträge zu den vorausgegangenen Jahren in Jerichos Karriere gelesen hat, der wird sich erinnern können, dass Jericho wiederholt für Canadian Rocky Mountain Wrestling in Caligary aufgelaufen war und dort mehrere Titelregentschaften von geradezu albern kurzer Dauer erreicht hatte. Das Jahr 1995 bildete da keine Ausnahme: Als er im Mai mal wieder in Kanada zu Gast war, traf er dort auf seinen alten Wegbegleiter Lance Storm und nahm ihm bei der Gelegenheit den CRMW Mid-Heavyweight Title ab. Die Regentschaft währte dieses Mal satte zwei Wochen, ehe sich Storm den Gürtel zurückholte.

Zurück in Japan gewährte Gedo seinem Teamkollegen Lion Do ein Rückmatch auf den WAR International Junior Heavyweight Title. Dieses Mal behielt Jericho die Oberhand und gewann damit seinen ersten Titel in Japan. Seine Regentschaft währte allerdings nur wenige Wochen, ehe ihm - einmal mehr - Último Dragón einen Strich durch die Rechnung machte und ihm den Titel schon wieder abnahm. Nach 26:55 Minuten konnte sich Último Dragón doppelter Champion nennen. Dennoch sollte dieses Match sehr positive Konsequenzen für Jericho haben: Mick Foley sah den Kampf und war davon so schwer begeistert, dass er eine Videoaufzeichnung an Paul Heyman weiterreichte, der zu diesem Zeitpunkt Extreme Championship Wrestling leitete. Heyman hatte schon vorher von Chris Benoit, Dave Meltzer und Perry Saturn die Empfehlung bekommen, sich mit Jericho näher zu beschäftigen, und nachdem er nun Videomaterial von ihm sah, bot er ihm direkt an, für ihn in Philadelphia zu kämpfen. Es verstrichen anschließend noch einige Monate, aber im Februar 1996 gab Jericho dann sein ECW-Debüt, und er verdankte es eben jenem Duell mit Último Dragón.

Im September 1995 absolvierte Jerichos eine letzte Tournee durch Mexiko, um für das Consejo Mundial de Lucha Libre anzutreten. Dort war er rund drei Wochen und verabschiedete sich mit einer Niederlage gegen Apolo Dantés, als er versuchte, diesem den CMLL World Heavyweight Title streitig zu machen. Es war das letzte Mal, dass Jericho unter den Fittichen von Paco Alonso in den Ring stieg, also dem Mann, der ihm zweieinhalb Jahre zuvor die Möglichkeit gegeben hatte, zum ersten Mal in seiner Karriere in einer großen Wrestlingliga Main-Event-Luft zu schnuppern.

Das letzte große Ereignis des Wrestlingjahres 1995 bildete für Chris Jericho die Teilnahme am Super J Cup, der im Dezember ausgetragen wurde. Dort gelangt er bis ins Viertelfinale, ehe er sich Wild Pegasus (Chris Benoit) geschlagen geben musste. Am Ende gewann Jushin Thunder Liger (gegen Gedo) das Turnier.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2016
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Hinter jedem guten Sportler steckt auch ein guter Trainer - diese Weisheit trifft auf das Wrestling genauso zu, wie auf andere Sportarten. Niemand erlernt das Wrestling ohne entsprechende Ausbildung, je besser der Lehrmeister, desto besser häufig auch der Schüler. Wir haben uns die Mühe gemacht, diese Ausbidlungsverhältnisse in unserer Datenbank zu erfassen, so bleibt ihr im Bilde darüber, wer die aktuellen Superstars zu dem gemacht hat, was sie heute sind. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz