Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

409.330 Shows5.155 Titel1.577 Ligen29.632 Biografien9.685 Teams und Stables4.364 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Roman Reigns

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Leati Joseph Anoa'i
Gewicht und Größe 265 lbs. (120 kg) bei 6'3'' (1.91 m)
Geboren in Pensacola, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 25. Mai 1985 (33 Jahre)
Debüt 19. August 2010 (vor 7 Jahren)
 
 Bild 1/5: 2018 bei WWE

Meinung zu Roman Reigns abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2413
Notendetails
1
   
25%
2
   
25%
3
   
21%
4
   
15%
5
   
8%
6
   
6%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
LL Cool J
18.07.2018 17:18 Uhr
vergab Note 4
...hach ja, der Roman.... habe ihn bei NXT immer gerne gesehen, aber der Monsterpush im Main Roster, das komplette weigern des Herrn Vinnie, auf sein Publikum zu hören und dem guten Cousin-Cousin von The Rock mal einen überfälligen Heel-Turn zukommen zu lassen, eine gute, plausible Storyline für Mr. Reigns aufzubauen... lässt mich jedesmal vorspulen, wenn ich ihn bei RAW sehe. Gutes Beispiel dafür einen interessanten Charakter zu zerstören...
Klaubrist
16.04.2018 20:27 Uhr
vergab Note 6
Ich hasse ihn weil er seit drei jahren sowas von in your face den Leuten reingedrückt wird! Ich könnt kotzen. Der WM34 main event hat gezeigt das er echt limitiert ist und von seinen Mic Skills ( siehe das Bohnen Promo in der Big show fehde ) brauchen wir nicht reden. Traurig auch das so viele tolle Talente unten gehalten werden nur um ihn strong ausschauen zu lassen. Meiner Meinung der schlechteste (aufgezwungene) Main eventer ever.
SDL
13.04.2018 12:02 Uhr
vergab Note 2
Bräuchte mal einen neuen Move statt des Supermanpunsh
Jake
01.04.2018 22:09 Uhr
Editiert: 01.04.18 22:13
Eine Note will ich jetzt noch nicht vergeben, aber ganz ehrlich... Er steht zurecht im Mainevent, weil er hart arbeitet und vor allem schlichtweg Aufmerksamkeit erregt und dadurch Geld beschert! WWE hat damals schon zu Cenas Zeiten auf's richtige Pferd gesetzt, weil Cena bis heute noch starke Emotionen bei den Fans auslösen kann, egal ob Buh-Rufe oder Pops! Sein Merchandise hat sich prima verkauft. Jemand der so etwas bewirkt (sei es Hogan, Rock, Stone Cold, Cena oder jetzt eben auch Reigns), hat zurecht einen Platz im Mainevent.
Jericho ist mit der Zeit nun auch viel erfahrener geworden und hat zuletzt in einem Podcast bestätigt, dass viele Wrestler begreifen müssten, dass es im Wrestling nicht um das beste Match oder Bumps geht, sondern ums Geld! Gute Matches und Bumps kann es dennoch geben, aber Priorität hat in einem Unterhaltungsbuisness der Gewinn und die Aufmerksamkeit und letzteres ist ja schonmal offensichtlich mit der Kontroverse um Reigns gegeben. Da spielt es nicht in erster Linie eine Rolle, ob er geliebt oder gehasst wird (offensichtlich trifft beides auf ihn zu!) Klassische Face vs Heels-Storys sind heutzutage nicht mehr möglich, weil vieles im Internet gespoilert und relativiert wird.
Der Undertaker hat mal (meiner Meinung nach treffend) gesagt, dass besonders viele "Experten" im Internet vergessen, dass sie "nur" Fans sind, aber keine Wrestler und nicht die Psychologie des Wrestlings verstehen könnten. Nicht weil sie blöd sind, sondern weil sie es mangels Erfahrung einfach nicht können! Daher erscheint solchen Leuten vieles unverständlich und sie glauben, dass sich alles mit überragener Ring-Technik und riskanten Manövern kompensieren lässt. Auch Mic-Skills allein sind es nicht... Es ist der X-Factor! Der kann auch schlichtweg "Kontroverse" sein! Wieso wird denn ansonsten Roman Reigns so knapp vor WM 34 hier nochmal so oft bewertet?
Jeder kann ja dennoch Roman Reigns ausbuhen. Ich hingegen halte es für die beste Entscheidung ihn zum Champion zu machen. Sollte Nakamura auch WWE-Champion werden wird es auch interessant sein zu betrachten, wer sich länger halten kann. Ein Champion allein bestimmt zwar noch lange nicht die Quote, aber den Wert des Titels.
PappHogan
01.04.2018 11:05 Uhr
Schreiben wir hier Meinungen zu Reins oder zu Orton?
Wenn schon Vergleiche, dann erinnert mich die Situation mehr an die Anfangszeit von the Rock.
Ein als strahlendes Babayface verkaufter Neuling mit Push zu einem der kleineren Titel.
Die Crowd buhte ihn damals fast aus der Halle:
"Die, Rocky, die!" (Waren das Zeiten vor PG).
Als er dann Heel turnte, war er over wie sonstwas.
Das könnte mit Reins auch gelingen, wenn, ja wenn man den dementen Boss mal langsam ablösen würde.
könnte mir vorstellen, dass HHH das genauso sieht, sich aber (noch) nicht durchsetzen kann.
Rumblefish
31.03.2018 13:10 Uhr
vergab Note 1
Ich finde Reigns nicht over- sondern eher underbookt.
Er steht in Segmenten sehr oft wie der allerletzte Volldepp da - siehe derzeit (pre-WM34) - und zwar nicht wegen seiner Mic Skills oder seiner Mimik oder sonstwas, sondern weil er oft Finisher fressen oder im Schatten anderer Leute stehen muss - und selbst in seinen Siegen sieht er immer wieder wie ein Verlierer aus, egal ob bei seinem Rumblesieg, wo er sich von Cousin Dwayne retten lassen muss oder bei EC, wo er hinterher noch von Strowman durch die Pod gehämmert wird.

Ich behaupte weiterhin: Reigns fehlt bis heute - kurz vor WM 34 - ein echter Triumph.
Und mit dem Fehlen des Triumphs meine ich nicht, dass ein Teil des Publikums ihn nicht akzeptiert,
sondern einen Sieg, der ohne Wenn und Aber, ohne anschließenden Brogue Kick oder im Schatten stundenlanger "Untertaker!"-Chants, ihn als Sieger hinterlässt. Das WM34-Match hat - trotz aller Befürchtungen, die ich ebenfalls diesbezüglich habe - nach wie vor mein Vertrauen in dieser Hinsicht.

Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich kann auch Sieger ertragen, die nicht strahlende Sieger sind.
Aber bei Reigns fehlt mir der strahlende Sieg.

Insgesamt, und dabei bin ich bei meiner allgemeinen Bewertung, finde ich Reigns, abgesehen von diesem Makel, der nicht sein Makel ist, hervorragend.
Andere Performer sind talentiert, sie machen etwas, sagen etwas und daraus entsteht eine Figur.
Reigns ist nicht talentiert, sondern begnadet (klingt im Deutschen etwas seltsam; gemeint ist Englisch: gifted):
Er muss nichts tun und nichts sagen - die Figur ist schon da, wenn er die Arena betritt.
Das macht ihn für mich zu einer Ausnahmeerscheinung.
Dazu kommen sehr gute in-Ring-Skills: Timing, Selling und Athletik passen perfekt.

Er ist ein ernsthafter und dennoch unterhaltsamer Charakter.
Und was ihn mir besonders sympathisch macht, und diese Spitze kann ich mir leider nicht verkneifen, ist die Tatsache, dass er - im Gegensatz zu gewissen anderen - nicht damit prahlt, wie sehr er das Wrestling liebe.
Reigns liebt das Wrestling nicht, sondern er lebt es.

Note 1. Believe that!
ApexPredator
31.03.2018 9:54 Uhr
Editiert: 31.03.18 10:05
vergab Note 3
@automatix
„Aber Reigns wird immer der Orton bleiben, der wird nie der Cena werden...“ WTF??? Was für ein Satz. Der ganze Orton/Reigns-Vergleich ist doch fürn Arsch. Der eindeutige Unterschied ist, dass die Publikumsreaktionen für Orton gut waren und nach wie vor gut sind. Dieses Maß an Akzeptanz, vor allem in der breiten Masse lässt den Vergleich doch deutlich hinken. Der einzige Vorwurf, der Orton gemacht werden kann, ist, dass er nach PG häufiger mal sehr schlecht motiviert war. Kein Wunder nach den Heel Runs die er hinter sich hatte oder?
automatix
30.03.2018 18:27 Uhr
Editiert: 30.03.18 18:28
Ich hab genug von Orton gesehen - und Orton kann halt nur Heel (und ja, Legendkiller war toll und dann kam Hulk Hogan....). Eindimensional und langweilig. Natürlich hatte er mal gute Phasen als Face, aber das dauerte meist nicht lange, weil er eben nur als Heel was taugt. Gute Faces sind jahrelang am Stück Face und dann auch Over und unterhaltsam. Gute Promos von Orton? Fällt mir nichts dazu ein. Klar, Orton unterm Strich ist kein schlechter Worker, aber er ist nunmal bei weiten nicht so gut, daß er den Status der Nr. 2 hinter Cena die letzten Jahre gerechtfertigt hätte - und hätte man Orton den Push gegeben wie Reigns, der wäre auch aus der Halle gebuht worden. Aber gut, hier gehts nicht um Orton. Und ja, Reigns gäbe einen guten Orton - als Dauerheel gegen einen Dauerface, so wie es so oft Orton vs Cena war. Aber Reigns wird immer der Orton bleiben, der wird nie der Cena werden - im Prinzip müßte man das mit Seth Rollins aufbauen - denn Rollins vs Reigns könnte die Rivalität werden, die der WWE die nächsten Jahre die Ratings bringt - aber dazu muß man beide verändern. Aber Potential wäre da unendlich....
Masterff1986
30.03.2018 17:02 Uhr
vergab Note 4
@automatix

Naja, viel von Orton hast du wohl nicht gesehen...

Der Legend-Killer Orton, der Orton aus der Legacy (also gegen McMahon Family) gehört zu den besten Heels die WWE jemals hatte...Die Fehde gegen McMahons war wirklich klasse und intensiv...

Als Face war Orton gegen Wyatt am Ende (also das mit der Hütte) gegen Rollins (als er gegen ihn geturnt ist) echt klasse....

Man kann OHNE PROBLEME sagen, dass Orton zurecht so gepusht wurde und auch durchaus im Ring und auch außerhalb problemlos überzeugen kann, wenn er voll aufdreht..

Problem ist da halt eher PG....

Roman Reigns wäre von Grunde her auch PERFEKT um so eine Rolle zu übernehmen..
Er hat aber mit nakamura,Styles etc. zu starke Konkurrenz und
LEIDER!! wurde sein Moveset verändert... Würde man sein Moveset umstellen auf DDTs,Slams,Suplexes etc.
und würde man sein Gimmick anpassen (siehe z.B. das Lonely Wolf Gimmick von Corbin) würde er sehr gut rüberkommen...
automatix
30.03.2018 15:17 Uhr
Ich weiß nicht, Roman Reigns ist ein bissl der nächste Randy Orton - wird gepusht in den Himmel, weil die Mächtigen der Liga das so wollen, aber er hat weder als Heel noch als Face das Zeug dafür. Roman Reigns wird nie in die Liga von Hogan, Cena, Austin, Rock, HHH, Hart oder Michaels aufsteigen als das Gesicht einer Generation. Dafür fehlts einfach an zu vielen Ecken und Enden. Seine Promos sind nicht wirklich unterhaltsam (gut, ist PG Ära, da würden sich auch viele seiner Vorgänger schwer tun - man stelle sich nur mal The_Rock vor, wenn dieser seine Promos PG hätte halten müssen) und sein ganzes Auftreten ist irgendwie einfach zu gewöhnlich. Er ist in jeder Hinsicht irgendwie nix besonders. Roman Reigns hat nichts, was ihm irgendwie aus der Maße hervorhebt, er hat nichts, was ihm zu was besonderem Macht - außer daß ihn die WWE mit Gewalt versucht als 'Big Dog' zu verkaufen.... Ein Heelturn wäre eine Möglichkeit, Single Heel Run hatte Roman ja noch keinen wirklich großen, aber das wäre dann ein Eingeständnis von Vince und co. daß sie mit Reigns daneben lagen - ob sie das wirklich machen würden? Und das Problem, daß ich wohl sehe ist, daß die Fans Reigns bejubeln werden, wenn er mal Heel geturnt ist, einfach weil sie dann froh sind, daß der nicht mehr krampfhaft als Überface gebookt wird.... Für den Menschen Roman Reigns ist es natürlich schade, er wird ja auch merken, wie sehr die Fans mit seiner Darstellung nicht zufrieden sind, denn insgesamt macht Roman Reigns seinen Job Klasse - aber z.b. beim Royal Rumble hat man schon angesehen, daß er nicht glücklich mit den Reaktionen ist.
PappHogan
30.03.2018 10:50 Uhr
Zunächst mal finde ich ihn nicht schlecht, der Mann hat Potential.
Das Problem ist die Art, wie man ihn verkaufen will:
"Seht her, das ist euer neuer Gott, verehrt ihn gefälligst!"
Und das Publikum zeigt ihm und der WWE den Finger.
Das erinnert mich an die dunklen Jahre in den 1990ern; als wir einen Müllmann oder einen NASCAR-Fahrer doch bitte, bitte ins Herz schließen sollten.
Das geht nicht!
Reigns ist für mich der geborene Heel, den man zu gegebener Zeit Face-turnen lassen kann und DANN wird er auch als solches angenommen.
so läuft das nicht, auch wenn er Lesnar besiegen darf, wird man ihn ausbuhen.
Guter Mann, total verbookt.
twingo3001
27.03.2018 8:51 Uhr
Ich selber kann Roman ganz gut leiden. Allerdings sehe ich ihn nicht als Gesicht der WWE und ich denke darüber muss sich WWE auch mal langsam klar werden. Auch wenn er Brock bei WM weg haut. Und es tut mir leid für ihn wie sie versuchen ihn over zu bringen. An ihm selber stört mich eigentlich nur dieses Wolfsgeheul.
Also nochmal kurz: Er wird wahrscheinlich nie das Gesicht der WWE im Sinne der Fans. Aber er ist für mich DER HEEL der Zukunft wenn WWE alles richtig macht.
DaNnI
24.03.2018 0:26 Uhr
vergab Note 5
Was tut mir der Junge leid. Seit nunmehr 4 Jahren versucht man ihn als Face over zu bringen und man scheitert immernoch kläglich. Ich meine. Man stellte ihn gegen Strowman der over wie sau ist. Man stellt/stellte ihn gegen Lesnar der over ohne Ende ist/war. Ist doch klar das man ihn da nicht glaubhaft rüberbekommen wird. Schon garnicht wenn die Crows ihn in keinem Bundesstaat akzeptiert.

Sein Manko mit den Promos ist die eine Sache, die andere sind seine Wrestlink-Skills. Da wird der Junge immerhin etwas besser.

Es wird aber weiterhin auf Hogan 3.0 hinauslaufen. Was man nun wirklich nicht mehr braucht
Breakhammer
26.02.2018 23:53 Uhr
vergab Note 6
Ja man muss sich wirklich verneigen, wie es die WWE schafft mit ihrem Cena 2.0 die Ratings und die Erwartungen noch weiter herunterzuschrauben. Wie mein Vorredner automatix antizipiere ich den gewaltigsten Buhsturm aller Zeiten bei WM.
Aber bekanntlich wie bei den Wahlen in Deutschland zählt eben nicht das Ergebnis selbst, sondern dass man irgendein Ergebnis in Reigns Fall eine Reaktion zieht. Völlig sinnlose Logik, aber der unsichere Ottonormal-WWE-Konsument braucht auch seine Form der kognitiven Dissonanzvermeidung um ein fehlgeschlagenes Babyface irgendwie gut zu finden.
Man kann es dem Mensch RR nicht mal zum Vorwurf machen, da hinter diesem Booking der mittlerweile völlig weltfremde Vince McMahon steckt, der auch glaubt im 2. Versuch mit der XFL die NFL zu entthronen. Die WCW und die AWA gab es auch mehr als 3. Jahrzehnte, ich denke wir erleben nun die letzten Züge der WWE und Reigns wird ähnlich dem römischen Imperium auch das WWE-Empire in seinem NIedergang begleiten.
Mensch nicht bewertet
Wrestler setzen sechs,
Ice Cream Bars
26.02.2018 21:19 Uhr
vergab Note 1
<3 Roman. Einer der besten im Rooster <3
automatix
26.02.2018 13:37 Uhr
Wie waren die Gerüchte früher? Die WCW hätte bei Goldberg die 'Goldberg' Chants eingespielt? Bei Reigns dreht die WWE die Buhrufe runter, weil es nicht geht, daß der Topdog der Liga mehr Heat zieht als jeder Heel in der Liga. Beim Rumble hat man schon auf der Network die 'You both suck!`Chants wegediert und bei der Elimination Chamber hat man auch gemerkt, kaum war der Pin gegen Strowman durch wurde das Publikum leise gedreht.... Ich weiß nicht in wie weit Roman was dafür kann, aber er macht halt auch keine Entwicklung. Er reißt seinen Mund ewig auf und ansonsten macht er das gleiche wie seid den Shield tagen. Er leidet natürlich auch massiv an der PG ausrichtung, weil wenn man PG Promos machen muß hört man sich halt oft genug dämlich an.... Jetzt wird der Lesnar enttrohnen bei WM und die WWE wird einen neuen Buhrekord aufstellen.... Ich finds witzig, mittlerweile ist das Publikum fast schon interessanter als das, was im Ring passiert und Reigns trägt da gut mit dazu bei....
schlimo
16.02.2018 20:39 Uhr
vergab Note 2
Wenn er doch nur eine bessere Gestik und Mimik hätte...sonst ist er sich für nichts zu schade.
ApexPredator
02.02.2018 8:31 Uhr
vergab Note 3
@Rene Alles schön und gut. Ich stimme dir auch in den genannten Punkten definitiv zu (wie auch in meiner Bewertung bereits geschrieben). Aber bei dir hört es sich so an als wäre Reigns an seiner Situation vollkommen unbeteiligt. Ist er aber nicht! „Seine Promos gescripted“ - geschenkt. Aber sollte man nicht, wenn man die ganze Laberei schon vorgekaut bekommt, zumindest in der Lage sein oder soviel Aufwand investieren , den Text zu behalten. Sein Charakter vorgegeben - Wie so ziemlich jeder Charakter in der WWE. Der liebe Roman ist mittlerweile bei einem Ausmaß von Hybris angekommen, dass es schon ekelhaft ist. Bestes Bespiel ist das „Ich bin der beste Performer der Welt“-Interview mit Corey Graves oder aber wenn er mal wieder nach einer Promo-Nullleistung sein hämisches Grinsen aufsetzt, um auch jeden Zuschauer wissen zu lassen, dass er ganz genau weiß, dass seine Leistung nur Mittelmaß ist und er trotzdem die größten Spots auf dem Silbertablett serviert bekommt. Fazit ist, dass RR eine ganze Menge Schwächen besitzt an denen er seltsamerweise nicht zu arbeiteten scheint und sie mit Freuden jede Woche präsentiert. Meiner Meinung nach ist die Chance alles mit einem Heelturn zu begradigen schon laaaaaaaaaaaange vorbei. Reigns wird bei WM Lesnar entthronen und dann ist sein Face of the Company Status zementiert. Arme WWE
Rene
01.02.2018 23:07 Uhr
vergab Note 3
Achja, das Phänomen Roman Reigns.
Schon eine interessante Geschichte. Zusammen mit the Shield haben zwar schon viele erkannt, dass er der unbegabteste/ unerfahrenste der Drei war, jedoch war er zur damaligen Zeit ziemlich over und solche Dinge wie den Bruch des Rekords für die meisten Eliminationen scheint ihm damals niemand übel genommen zu haben.
Fest steht: Ja er hat zu viel, zu schnell zugesagt bekommen. Dennoch finde ich, dass dieser Hass overhyped war. Roman ist nicht der beste im Ring, dass stimmt, aber er ist keine 5 im Ring wert. Ebenso wenig kann der Mann schon reden, nur sind seine Promos eben nicht die besten.
Das einzige, womit ich hier allerdings kein bisschen konform gehen kann, ist, dass er kein Charisma haben soll. Das hat man vor dem Zerbrechen von the Shield ja relativ gut betrachten können, wie Over er damals war.

Ich halte auch immer noch daran fest, entweder man versucht die Interesse an seinem Charakter durch einen Heelturn zu erhöhen (der wenn möglich auch seinen Stablekollegen nach diesem Fiasko von einer Shield Wiedervereinigung was bringt) oder man setzt ihn in der Upper-Midcard ein, wo er meiner Meinung nach auch eher hingehören würde.
Man hat einfach vieles Falsch gemacht mit ihm. Zu vieles. Dennoch scheint er ja zumindest Backstage eine Anführerpersönlichkeit zu sein. Und nur weil er das "Golden Posterchild"-Ticket von VKM persönlich gezogen hat sollte man trotzdem keine derart aggressiven Anschuldigungen gegen ihn in den Raum werfen. Seine Promos - gescripted , sein Moveset - vorgegeben, sein Charakter - vorgegeben, die Storys - vorgegeben. Für mich ist dieser Hass einfach größtenteils so: Eine Sache die uns schon sehr lange bei WWE stört hat es nicht durch das "Mainstream"-Publikum geschafft, jetzt wird der Hass auf diese Sache auf einen Mann projeziert: Roman Reigns.
Klar. Roman selbst ist nicht der beste Wrestler oder Redner oder auch nur eine gutes Gimmick. Aber dieser enorme, teilweise schockierende Hass war ihm gegenüber nicht so richtig gerechtfertigt und viele haben bereits viel zu früh mit ihm abgeschlossen.
Ich erhoffe mir bei ihm einfach, dass WWE irgenwann einen Heelturn in betracht zieht und wenn es nur als Übergang ist, andere Top-Stars haben mehr Face-Potential als sein Charakter, zumindest momentan. Man kann ja auch gern eine Art "Reallife"-Story machen, von wegen "Ich hab euch immer versucht alles zu geben, trotzdem wurde ich jedes mal ausgebuht. Jetzt reicht es mir, ich werde jeden eurer Lieblinge zu Kleinholz verarbeiten, anstatt einfach nur besser zu sein als sie.". Einfach etwas von dem Hass der gegen ihn geschoben wird auch ausnutzen, hätte man zwar auch schon viel früher machen sollen (Face Rollins vs. Heel Reigns) aber naja. Bei der WWE kriegt wohl kaum jemand noch das, was er wirklich will.
Mikadinho
31.01.2018 22:28 Uhr
Editiert: 31.01.18 22:29
vergab Note 5
Schon wenn ich ihn sehe werde ich irgendwie aggressiv. Reigns hat nicht annähernd das, was die WWE in ihn gesehen zu haben scheint. Im Ring zum einschlafen, am Mikro schwach und das Charisma eines Kühlschranks. Wenn man bedenkt was die WWE Reigns alles in den Hintern geschoben hat um ihn endlich dem WWE Universe als neu Nr.1 zu verkaufen und Trotzdem wurde er nie von den Fans angenommen. Wenn er immer davon Redet das dass jetzt hier sein Yard ist kann ich nur lachen. NIEMALS. Das Projekt Reigns ist gescheitert. Zwar hat sich etwas anderes und interessantes Verselbstständigt, wenn Reigns die Halle betritt und gnadenlos ausgebuht wird. Aber das Erbe von Cena könnte Reigns nichtmal Tragen wenn sein Leben davon abhängen würde.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9


 
 
 
Interessantes bei GB
Über Jimmy Snuka gibt es Gerüchte, dass er einen Wrestlingfan ermordet haben soll und es deshalb mit seiner Karriere den Bach herunter ging. Ursprünglich sollte Snuka Hulk Hogans Push bekommen, doch nach dieser Geschichte nahm die Liga Abstand von ihren Plänen. Viele Informationen finden sich im Internet dazu leider nicht. Diesem Bericht liegt ein Artikel in der New Yorker Zeitschrift The Village Voice aus dem Jahr 1992 zugrunde, welcher sich ausführlich mit dem Fall auseinandersetzt, einige Fakten nennt und viele Fragen aufwirft. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Das Pro-Wrestling faszinierte immer schon die Massen, kein Wunder dass also immer wieder ganze Stadien gefüllt wurden. Wir haben eine Rubrik bei Genickbruch, die sich mit den größten Zuseherzahlen beschäftigt und es verwundert kaum, dass vor allem WrestleMania immer wieder im Spitzenfeld auftaucht. Ob eine der Ausgaben allerdings auch an der Spitze steht, das könnt ihr nur mit einem Klick in diese Rubrik herausfinden! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die 90er Jahre brachten uns nicht nur den ersten Golfkrieg, sondern auch jede Menge anderer Ereignisse, auf die unsere Welt gerne verzichtet hätte. In einer 11teiligen Serie hat Genickbruchs Mitarbeiter Ben die schlimmsten Gimmicks zusammengetragen, die in den letzten Atemzügen des vorigen Jahrtausends verbrochen wurden. Wundert und schämt euch mit ihm auf seiner Zeitreise durch das Kuriositätenkabinett der Booker. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz