Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

511.585 Shows6.262 Titel1.932 Ligen32.166 Biografien11.530 Teams und Stables5.576 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Lex Luger

Allgemeine Informationen
© Mandy Coombes
Bürgerlicher Name Lawrence Wendell Pfohl
Gewicht und Größe 275 lbs. (125 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Buffalo, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 2. Juni 1958 (63 Jahre)
Debüt 3. Oktober 1985 (vor 35 Jahren)
 
 Bild 1/1 

Meinung zu Lex Luger abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4059
Notendetails
1
   
7%
2
   
16%
3
   
26%
4
   
29%
5
   
14%
6
   
9%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Phantomreaktor
22.03.2021 1:26 Uhr
vergab Note 4
Dafür das er Steif wie ein Brett war und sich so auch durch den Ring bewegte hat er es sich doch sehr lange recht weit oben halten können.
Ich fand Lex Luger nicht besonders. Ziemlich muskulös, ziemlich groß, optisch vermutlich der perfekte Wrestler. Im Ring, genauso hölzern wie sein gang zum Ring war er im Ring. Obwohl ich ihm zugestehen muss das er hier und da es versucht hat einige Aktionen zu zeigen die ganz passabel hätten aussehen können.
Dafür das er als Powerhouse verkauft wurde war er aber besonderes. Fand es immer ziemlich witzig wie der gezittert hat wenn er einen Gegner in die Luft stemmen wollte. Die einzig überzeugende Aktion die mir von ihm in Erinnerung geblieben ist war sein Finisher, sein Forearm war dagegen schon immer ein Witz.
Die Zeit um 1993 bis 1994 bei der WWF war vermutlich seine Glanzzeit, obwohl er davor schon eine ordentliche Karriere hatte mit einer Bemerkenswerten Titelsammlung als man die noch nicht an jeder Ecke bekommen hat.
Technisch eher eine Niete, Micwork genauso nix. Wurde aber halbwegs clever eingesetzt und hatte bei der WCW noch eine recht gute Zeit.
Irgendwie hat er sich seit Ende der 80er bis zum Ende der WCW immer mindestens in der Midcard bewegt und war sogar potentieller Maineventer.
Frage mich bis heute was für einen Narren Vince an dem gefressen haben muss das er ihm sogar den WWF Titel geben wollte.
automatix
24.12.2020 12:52 Uhr
Kennt ihr das? Es gibt Wrestler, die findet ihr Klasse, egal wie schlecht sie objektiv wohl sind (Kurrgan z.b.) und dann gibt es Wrestler, die findet man einfach scheiße - und die Kategorie gehört Lex Luger. Als einer, der nie wirklich WCW verfolgt hat hab ich natürlich nur die beiden idiotischen WWE Gimmicks von ihm gesehen und die fand ich beide peinlich. Und optisch war er halt auch nichts besonderes. Muskeln und ansonsten auch keinerlei Unterhaltungswert. Einer der Worker, denen ich keine Träne nachweine, einzig schade, daß er halt so gesundheitliche Probleme bekommen hat. Ich mochte ihn nicht, einer der Worker, die kein Heat ziehen, sondern nur den Ausschaltknopf....
Zed
02.03.2020 14:59 Uhr
vergab Note 3
Sicher, so gut war er jetzt nicht im Ring, aber ich finde ihm eine 6 zu geben ist dann doch zu heftig. Er war nie eine Vollkatastrophe, die Fans mochten ihn zumindest an manchen Tagen und in den Main Events war er auch präsent. Auf jeden Fall ist er nicht vergessen und hat sich einen Namen gemacht. Und er hatte einen guten look.
badbaal
14.02.2017 17:48 Uhr
Editiert: 14.02.17 17:51
vergab Note 2
Der Lex, hatte DEN Körperbau für eine Zeitlang, jedoch waren sein Charisma und Mic-Skills meiner Meinung nach eher durchschnittlich. Seine Kämpfe waren waren dies ebenfalls. Jedoch gibt es 2 Momente die mir immernoch hervorragend in Erinnerung sind:

1.) Sein Auftritt beim 1. Nitro, obwohl er gefühlt ja noch bei der damaligen WWF war
2.) Sein cleaner Titelgewinn über Hogan 1997 bei WCW Nitro

Da ich immer nur nachdem bewerte wie ich mich unterhalten fühle und gerade weil der o.g. Titelwechsel zu einem meiner wenigen Mark-out geführt hat, gibt es eine wohlwollende 2.
TDawg
14.02.2017 14:00 Uhr
Zum guten Lex hab ich mal ne Frage:
Hat jemand ne Ahnung was mit ihm passiert ist?
Wenn ich nach aktuellen Bildern suche, sitzt er eigentlich immer im Rollstuhl,
aber in der Biographie steht nur was von nem Schwächeanfall 2007.

Ansonsten fand ich ihn Anfang der 90er in der WWF schon klasse.
Ok, der Start als Narcissist war etwas merkwürdig und mich hats immer tierisch gestört,
dass er Spiegel dabei hatte und Shawn Michaels auch.
Aber spätestens nach dem Slam von Yokozuna auf dem Flugzeugträger war er dann
ein richtig guter Face.
Glaub bei WCW war dann nicht mehr so der Durchbruch wie in früheren Tagen.
CanadianDestroyer
12.08.2016 2:36 Uhr
Editiert: 13.08.16 11:56
vergab Note 4
Lex Luger war eine von den tollen Ideen der Zeit bei der Konkurenz den Comics ein bischen zu klauen ohne das es auffällt oder besser das jemand klagen könnte.Durch die Deutsche Pistole und den Bösewicht aus Superman gab es gleich gute Assoziationen mit nem Heelcharakter.Leider war Lex Luger dann nicht ansatzweise so schlau wie Lex Luther auch nicht so gefährlich.Deswegen bot sich Vince nach kurzer Spieglein,Spiegleinphase dann ein Turn an.Lawrence Pfohl war einfach nur der Rechte Mann zur Rechten Zeit aber ganz sicher nicht einer der Besten.Einer der Berümtesten, ja!Ein Fan Favorit auch!Durch den Megabodyslam gegen Yokozuna aber er hatte nicht wirklich das Zeug zum WWF oder WWE Champion.
wcw
07.08.2016 13:03 Uhr
vergab Note 1
Ehre wem Ehre gebührt. LEX war auch einer der besten. Zwar kein allzugroßes Moveset aber wahnsinns Charisma als Face gehabt, guter Tag Team Wrestler und ein gefürchteter Finisher. Was will man mehr
BunkhouseBuck
20.12.2015 14:24 Uhr
vergab Note 3
Hmmm. Als kleines Kind mochte ich ihn erst. Mit dem Narcissist Entrance bzw. der Musik fand ich ihn interessant, aus heutiger Sicht vorallem bei WM 9 der Entrance. :) Danach als Hulk Hogan Immitat konnte ich zumindest als Kind leben, da ich Hogan nicht so lange erlebt habe (seit 92 Fan). Danach bei WCW auch teilweise 96/97 als einsamer Retter ganz ordentlich und 98 im Wolfpac nochmal recht cool unterwegs. Danach war aber Ende aus meiner Sicht. Die Total Package Theme/Entrance war zwar auch wieder ganz OK in einer Company die es nicht verstand, gute Themes und Entrances zu entwicklen, aber seine Matches waren ja meist auch nicht so prickelnd.

Finde ihn aber dennoch recht sympathisch, erinnert mich immer ein wenig an Mac Gyver. Nur das Mic Work war weniger gut.
Denis
20.01.2015 23:16 Uhr
Editiert: 20.01.15 23:16
vergab Note 2
Das Charisma und den Body hatt er schon aber er war halt vom Unterhaltungswert her kein Ultimate Warrior! Auf jeden Fall ne 2 hat er verdient
Patrace
02.11.2014 2:30 Uhr
vergab Note 4
Den kann man sich echt spaaren. Wrestling Mist, Promos Mist, Körper in Ordnung, sah aber irgendwie krank aus und er scheint auch nicht allzu "echt" zu diesem gekommen zu sein.
eql
25.04.2014 23:14 Uhr
vergab Note 2
Kein Charisma? Er hat schon recht oft Menschenmassen begeistert. 93-Yoko, im Team mit Sting, 97 gegen die nWo (Champ als er Hulk besiegte), 98 im Wolfpac. Selbst zum Ende der WCW als Insiders oder im Team mit Buff. Es wurde immer Laut in den Hallen wenn er auftrat. Er konnte nicht ringen wie Angle - aber wer ihm ne 6 gibt will wohl nur ein bisserl auf jemand schimpfen.
berghutzen
26.02.2014 15:54 Uhr
vergab Note 3
Als er in der WWE "IN" war, habe ich die Geschichten drumherum noch für bare Münze genommen. Warum er plötzlich aus der WWE weg war, habe ich mangels Kenntnis der WCW erst 2-3 JAhre später gerafft. Sein Bodybuilder-Patrioten-Gimmick war für mich so, wie ich mir den Durchschnittsami vorgestellt hab: In den Oberarmen 1000 Watt, aber oben brennt kein Licht. Dazu dieser Running Forerarm mit "Metallverstärkung"

Nichtsdestotrotz gabs ein paar gute Kämpfe, wenn auch etwas steif.
ultrawrestling
06.06.2013 0:10 Uhr
vergab Note 2
Ich habe ihn gehasst. Und auch noch vor kurzem dachte ich schlecht über ihn. Bis mir aufgefallen ist, wie gut er (bzw. die Macher hinter ihm in der WWF) war, dass er in mir heute noch meine damaligen Emotionen auffrischt, mich immernoch mit dem was er darstellte unterhält. Einfach super. Auch erinnere ich mich an ihm, wie er Yokozuna slammte oder die Stahlplatte im Arm hatte. An ihn muss man sich einfach erinnern... 1a***
Rowdy
03.04.2013 15:08 Uhr
vergab Note 5
Der "Lex Express" war Ami- Kitsch vom allerfeinsten.
Man nehme einen absolut TALENTFREIEN Wrestler und ziehe ihm einen rot- weiß- blauen Strampelanzug an und vola: schon haben wir einen neuen Patrioten dessen ziel es ist, den bösen dicken Samoaner (der auch noch Japaner spielen muß) die leviten zu lesen... Gefallen um jeden Preis schien hier die Devise gewesen zu sein...
Absolut Sinnfrei, wenn man überlegt, das WWF damals Hulk Hogan und Konsorten durch kleinere Athleten wie Hart, Michaels etc. austauschte, weil man gerade einen Steroid- Skandal am Halse hatte und dann bringt man Luger: Aufgepumpt, Zugepumpt ,Abgepumpt!
Den ganzen Kravall den er als "Narcissist" abgezogen hat, wurde nebenbei bemerkt posthum vergessen gemacht, ja man hätte seitens WWF Luger sogar als Präsident der Vereinigten Staaten in eine Wahlkampfkampagne stecken können, egal wie mies er vorher war!
Zum Glück sind nicht alle wie die Schaafe hinterher, sondern bewiesen guten Menschenverstand, so das Hart und nicht Luger Champion wurde...
Von da an ging's zurück in die WCW, doch auch da kam der "PHOOL" nicht über's Mittelmaß hinaus!
Ich kenne den Menschen hinter dem Charakter "Lex Luger" nicht, darum kann ich darüber nicht Urteilen, doch als Wrestler war er überflüssg wie ein Kropf
ArabianFacebuster
14.03.2013 18:16 Uhr
Der Lex Express?! Aber Bret Hart is doch mein Liebling!... schon im zarten Alter von 8 Jahren leuchtete es mir nicht ein, wieso der schmierige Tyo mit dem Spiegel plötzlich derjenige war, der die Yokozuna Bodyslamchallenge gewann und DESWEGEN über Nacht zu einem "Guten" wurde.
Überhaupt ist heute - mit 20 Jahren Abstand dazu - das "Narcissist"-Gimmick im Nachhinein das einzig brauchbare gewesen. Da hatte der Mann wenigstens noch Profil. Was hab ich mich geärgert, als er bei Wrestlemania IX Mr.Perfect besiegen konnte. OBWOHL Mr.Perfect die Beine in den Seilen hatte! Was habe ich diesen Typen gehasst! Wie gern hätte ich es gesehen, dass endlich einer kommt, der dem "Narcissist" mal so richtig einschenkt. Dazu kam es im Endeffekt nie, denn 4 Monate später war er ein "Guter". Es war vermutlich der erste Faceturn an den ich mich bewusst erinnere, aber ich hab ihn nicht verstanden und verstehe ihn bis heute nicht.
Natürlich wusste ich damals nichts von "NWA" oder den "Horsemen", aber als ich irgendwann alt genug war, um mich mit Wrestling etwas tiefgründiger zu beschäftigen, stellte ich fest, dass er ja wohl vor seiner Zeit in der WWF schon eine ganz große Nummer gewesen sein muss.
Dennoch: Ich muss mich - leider - dem Großteil meiner Vorschreiber anschließen. Ich fand und finde ihn ganz ganz furchtbar.
Als Kind, weil er ein schmieriger, arroganter Schnösel war und ich nie verstanden habe, was ein Bodyslam gegen einen dicken "Japaner" daran ändern sollte.
Als Smark, weil er einfach hölzern im Ring war, das Charisma eines Plastiksackerls hatte und in sich in praktisch jeder live-Promo einmal verhaspelt hat.
Ob bei den Allied Powers, gegen Borga oder im Wolfpac - als Face ging er für mich gar nicht, denn irgendwas weigerte sich in mir mein ganzen Leben lang den Typen gut zu finden.
Zweifelsohne eine Legende der Mann, das WARUM hat sich mir trotzdem nie erschlossen... Für mich ist er wirklich alles mögliche, aber kein "Total Package".
lenpie01
23.12.2012 15:46 Uhr
vergab Note 2
Ich weiß ja nicht wie er heute auf mich wirken würde, aber zu zeiten als er Yokozuna slammte, dass waren doch die aktionen auf die wir warteten, ein Held meiner Jugendzeit und deswegen ganz klar ne 2 !!!!
Paul Heyman Guy
16.10.2012 19:30 Uhr
vergab Note 1
Ok hier wird ja Lex Luger sehr schlecht bewertet aber ich mach das nicht. Dieser Mann ist eine Legende im Wrestling. Er war der längste NWA US Heavyweight Champion aller Zeiten. Er bestritt mit Ric Flair in den 80er legendäre Matches. Er war bei The Four Horesmen aber er war ein schlechtes MItglied. Überhaupt war das seine beste Zeit bei der NWA/WCW da er dort viele Titel gewann. Sein Wechsel zur WWF war eine Fehlentscheidung da er außer dem Royal Rumble 1994 nichts in der WWF gewann. Seine Tag Team Zeit mit dem British Bulldog als The Allied Powers war in Ordnung. Auch die Zeit als American Made mit seine Lex Express gefiel mir. Oder wie er Yokozuna einen Bodyslam verpasste. Lex hatte nur sehr wenig Höhepunkte in der WWF. Seine besten Fehden in der WWF hatte er gegen Mr. Perfect, Yokozuna und Tatanka. Dann kam der Wechsel zurück zur WCW und er gewann wieder viele Titel. Doch leider war er dort auch in diesem schrecklichen Stabel Dungeon of Doom. Da hat Lex wirklich nicht hingehört. Viel besser war seine Zeit mit Sting und beim nWo Wolfpac. Wurde aber dann immer schlechter im Ring und bildete 2000 mit Ric Flair und Buff Bagwell schlechte Tag Teams. Hier hieß er auch nur noch The Total Package. Ich hoffe er kommt irgendwann doch noch in die WWE Hall of Fame verdient hätte er es.
Papabodo
24.07.2012 16:07 Uhr
vergab Note 6
Tja, Lex Luger........
Hatte mal eine sehr intensieve Ausstrahlung und natürlich auf Grund seines Körperbaus fast schon "Superhelden-Comic-Figur".........ABER persönlich "bewegte" er mich nie....zu seinen ganz jungen Jahren als die Horseman die WCW/NWA dominierten als junger Wilder echt ein Showstopper.....später als "nur noch Muskelberg" wenig unterhaltsam als Wrestler - aber natürlich als American Hero immer gut gebucht....privat....tragisch....auch hier finde ich insgesamt verschwendetes Talent
Sinto
24.07.2012 0:50 Uhr
einer der schlechtesten Wrestler,Performer,Schauspieler aller Zeiten,absolut unbeweglich,total miserabel sein Einstecken von Bumps und sein Selling allgemein,unverständlich auch wie jemand,der eigtl noch im Aufbau seines nicht schlechten Heel Giimicks war nur wegen einem Bodyslam an Yokozuna Face turnt!! ich war schon froh das er nie WWF Champ wurde obwohl die damalige Zeit um den Lex Express usw mich doch richtig in den Bann zog
buumis
07.07.2012 19:52 Uhr
Editiert: 07.07.12 19:53
vergab Note 3
kenne ihn lange vor seiner zeit in der WWF ..meiner meinung nach hätte er nie die WCW verlassen sollen ...da war er wirklich jemand und hatte das zeug zum superstar ..in der wwf war er einer von vielen ...
Seite: 1 2 3


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2013
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-21)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-21)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz