Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

451.474 Shows5.595 Titel1.693 Ligen30.425 Biografien10.397 Teams und Stables4.866 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Perro Aguayo Jr.

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Pedro Aguayo Ramírez
Gewicht und Größe 170 lbs. (77 kg) bei 5'6'' (1.68 m)
Geboren in México, Distrito Federal (Mexiko)
Geburtstag 23. Juli 1979
Debüt 18. Juni 1995 (vor 24 Jahren)
Todestag 20. März 2015 [Ringunfall]
 Bild 1/1: im März 2013 

Meinung zu Perro Aguayo Jr. abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 240
Notendetails
1
   
46%
2
   
45%
3
   
5%
4
   
5%
5
   
0%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias El Hijo del Perro Aguayo, Perro Aguayo Jr.
Verwandtschaften Perro Aguayo Jr. war der Neffe von El Ídolo, der Cousin von El Ídolo #1, der Cousin von El Ídolo #2, der Cousin von Pepe Aguayo und der Sohn von Perro Aguayo.
Trainer Wurde von Gran Cochisse und Perro Aguayo trainiert.
Finisher Diving Foot Stomp (La Lanza)
Typische Aktionen Dropkick und Thesz Press (La Silla)
Tag Teams Los Junior Atomicos [2] mit Máscara Sagrada Jr., La Parka Jr. und El Sicodélico Jr. (als Perro Aguayo Jr.)
Los Junior Atomicos [3] mit Blue Demon Jr., Máscara Sagrada Jr. und La Parka Jr. (als Perro Aguayo Jr.)
Stables La Furia del Norte mit Damián el Terrible, Héctor Garza und Tarzan Boy (als Perro Aguayo Jr.)
Los Perros del Mal mit El Averno, Bestia 666, Cibernético, Daga, Damián 666, Damián el Terrible, Halloween, Head Hunter A, Héctor Garza, Latin Lover, Lizmark Jr., El Mephisto, Mr. Águila, Nicho el Millonario/Psicosis/Psicosis, Pete Powers, Pierroth Jr., Ricky Marvin, Shocker, Tarzan Boy, Taya Valkyrie, Teddy Hart, El Texano Jr. und X-Fly (als Perro Aguayo Jr.)
Turniersiege
#1-Contender-Tournament (Michinoku Pro Tohoku Junior Title) (7. November 2003)
CMLL Leyenda de Plata 2004 (30. Juli 2004)
CMLL La Gran Alternativa 2006 (2. Juni 2006)
CMLL Torneo de Parejas (7. März 2008)
AAA Rey de Reyes 2012 (18. März 2012)
Maskengewinne als Perro Aguayo Jr. gegen El Picudo (3. Dezember 1995)
Hair Matches (Siege) als Perro Aguayo Jr. gegen El Cobarde #2 (14. September 1997)
als Perro Aguayo Jr. gegen El Picudo (13. Dezember 1997)
als Perro Aguayo Jr. gegen El Texano (19. Mai 2000)
als Perro Aguayo Jr. gegen El Dandy (16. September 2002)
als Perro Aguayo Jr. gegen Máscara Año Dos Mil (19. März 2004)
als Perro Aguayo Jr. gegen Cien Caras (19. März 2004)
als Perro Aguayo Jr. gegen Negro Casas (18. Juni 2004)
als Perro Aguayo Jr. gegen Cien Caras (18. März 2005)
als Perro Aguayo Jr. gegen Máscara Año Dos Mil (18. März 2005)
als Perro Aguayo Jr. gegen Universo Dos Mil (17. März 2006)
als Perro Aguayo Jr. gegen Héctor Garza (21. März 2008)
als Perro Aguayo Jr. gegen Cibernético (16. Juni 2013)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 872 von Perro Aguayo Jr. bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Geleitete Liga Producciones Perros del Mal
Perro Aguayo Jr., der nicht nur storytechnisch, sondern auch im richtigen Leben der Sohn von Perro Aguayo war, debütierte im Alter von nur fünfzehn Jahren und gelangte schnell zur AAA, wo er häufig Seite an Seite mit seinem Vater auflief. Hier gelang es ihm schnell, erste Titel zu erringen. Darüber hinaus fiel in diese Phase die Gründung der "Junior Atómicos", die er gemeinsam mit Blue Demon Jr., La Parka Jr. und Máscara Sagrada Jr. bildete. Zudem teamte er in der AAA erstmals mit Héctor Garza, der fast seine gesamte Karriere über sein unmittelbarster Wegbegleiter blieb.

Nach acht erfolgreichen Jahren verließ Perro Aguayo Jr. 2003 dann die AAA und schloss sich dem Consejo Mundial de Lucha Libre an. Hier fehdete er mit den Hermanos Dinamitas, eine Rivalität, die damit begründet wurde, dass Universo Dos Mil die Karriere von Perro Aguayo Senior beendet hatte. Innerhalb von wenigen Jahren verloren alle Hermanos Dinamita mindestens einmal ihre Haare in Apuestas Matches an Aguayo. Zudem bookte die Liga ihm Gewinne in wichtigen Turnieren zu (dem "Leyenda de Plata" und dem "Gran Alternativa" als Mentor von Misterioso #2).

Prägnantestes Ereignis seiner Zeit beim Consejo war jedoch die Gründung der "Perros del Mal", einer Gruppierung, die die Main Events der Liga über Jahre dominierte. Bis zum Ende seiner Zeit beim Consejo blieb er der Kopf des Stables - und auch darüber hinaus: 2008 verließ er das CMLL und machte die Perros zu einer eigenen Liga. Mit einigen anderen bekannten Namen aus AAA und CMLL veranstatete er (mehr oder weniger) regelmäßig Shows, konnte jedoch nie die erhofften Erfolge erzielen.

2010 kehrte er schließlich zur AAA zurück. Seine dortige Zeit war von einem stetigen Auf und Ab geprägt. Auf der einen Seite standen Titelgewinne, auf der anderen jedoch auch lange Ausfallzeiten, etwa 2011, als ihm ein golfballgroßer Tumor aus dem Magen entfernt werden musste. Viele Beobachter fürchteten hier bereits ein Ende seiner Karriere, er kehrte jedoch wieder zurück.

Am 20. März 2015 bestritt Perro Aguayo Jr. für die Liga The Crash einen Kampf in Tijuana, in dem er an der Seite von Manik gegen Extreme Tiger und Rey Misterio Jr. in den Ring stieg. Nachdem Rey ihn mit einem Headscissors Takedown aus dem Ring befördert hatte, kletterte er zurück und blieb in den Seilen hängen, damit Rey ihm seinen patentierten "619" verpassen konnte. Fortan bewegte er sich nicht mehr. Konnan, der am Ring gestanden hatte, versuchte ihn zu schütteln, doch Perro Aguayo Jr. wachte nicht wieder auf. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert, wo jedoch nur noch sein Tod festgestellt werden konnte. Später wurde diagnostiziert, dass Perro aufgrund dreier Wirbelbrüche einen Schlaganfall erlitten hatte, in deren Folge er einen Herzinfarkt bekommen hatte.
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2017
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Über Jimmy Snuka gibt es Gerüchte, dass er einen Wrestlingfan ermordet haben soll und es deshalb mit seiner Karriere den Bach herunter ging. Ursprünglich sollte Snuka Hulk Hogans Push bekommen, doch nach dieser Geschichte nahm die Liga Abstand von ihren Plänen. Viele Informationen finden sich im Internet dazu leider nicht. Diesem Bericht liegt ein Artikel in der New Yorker Zeitschrift The Village Voice aus dem Jahr 1992 zugrunde, welcher sich ausführlich mit dem Fall auseinandersetzt, einige Fakten nennt und viele Fragen aufwirft. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz