Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

549.179 Shows6.567 Titel2.074 Ligen32.938 Biografien11.962 Teams und Stables5.938 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Dr. Sam Sheppard

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Samuel Holmes Sheppard
Gewicht und Größe 195 lbs. (88 kg) bei 5'9'' (1.75 m)
Geboren in Cleveland, Ohio (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 29. Dezember 1923
Todestag 6. April 1970 [Leberversagen]
 

Meinung zu Dr. Sam Sheppard abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
100%
2
   
0%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Ligen
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Alias Dr. Sam Sheppard
Verwandtschaft Dr. Sam Sheppard war der ehemalige Schwiegersohn von George Strickland.
Trainer Wurde von George Strickland trainiert.
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 9 von Dr. Sam Sheppard bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
- Samuel Holmes Sheppard war ein ehemaliger Neurochirurg und Osteopath, der im Jahr 1954 irrtümlich für den Mord an seiner Frau verurteilt wurde, 12 Jahre später freigesprochen wurde und sich dann dem Pro Wrestling zuwendete
- Sheppard heiratete seine Frau Marilyn im Februar 1945 und lebt mit ihr erst in Hollywood, Kalifornien, dann in Cleveland, Ohio
- Im Juli 1954, nach einem Filmabend mit ein paar Nachbarn, wurde Marilyn von Unbekannten ermordet, während Sheppard im Wohnzimmer schlief. Durch den Krach geweckt, versuchte er den/die Einbrecher zu stellen, was ihm jedoch misslang
- Er rief anschließend einen Nachbarn and informierte so die Polizei, die Sheppard anschließend festnahmen, da er selbst Blutspuren am Knie hatte und sie ihn somit verdächtigen, seine Frau mit einem stumpfen Gegenstand erschlagen zu haben
- Der Prozess begann im Oktober 1954 und erreichte landesweite Aufmerksamkeit, die Zeitungen vorverurteilten Sheppard, da er für sie der einzig logische Täter war
- Während des Prozesses wurde enthüllt, dass Sheppard bereits seit drei Jahren eine Äffäre mit einer Kollegin hatte, was ihm als Motiv angedichtet wurde, allerdings fehlten direkte Beweise außer die Tatsache, dass Sheppard zum Zeitpunkt im Haus anwesend war. Es gab ein umkämpftes Hin-und-Her ob Sheppard den Einbruch nur vorgetäuscht hatte oder selbst von einem Angreifer niedergeschlagen wurde
- Im Dezember 1954 wurde Sheppard schließlich für Schuldig erklärt und mit lebenslanger Haft bstraft
- Im Januar 1955, kurz nach Urteilsverkündigung, nahm sich Sheppards Mutter das Leben und der Vater starb elf Tage später an Krebs
- Über die Jahre versuchten die Anwälte von Sheppard mehrfach das Urteil anzufechten, was letztlich knapp zehn Jahre später auch gelang, als ein Richter des United States District Courts den Prozess im Jahre 1954 als Farce erklärte, in welchem der 14. Zusatzartikel der Verfassung der Vereinigten Staaten gebrochen wurde (Er enthält die Gleichbehandlungsklausel, das Recht auf ein ordentliches Gerichtsverfahren in den Bundesstaaten und die Grundlagen des Staatsbürgerschaftsrechts). Der damalige Richter habe sich komplett falsch verhalten, die Jury nicht davon abgehalten Medienberichte zu verfolgen und habe selbst im Vorfeld der Urteilsverkündigung in Zeitungen bereits davon gesprochen, dass Sheppard ohnehin schuldig sei
- Sheppard wurde schließlich aus dem Gefängnis entlassen und heiratete nur drei Tage später Ariane Tebbenjohanns, eine Deutsche, die ihm während seiner Inhaftierung Briefe geschrieben hatte
- Die Halbschwester von Tebbenjohanns war Magda Ritschel, die Ehefrau von Joseph Goebbels, selbstverständlich brachte diese Tatsache auch einigen Medienrummel und Tebbenjohanns musste öffentlich rechtfertigen, dass sie kein rechtes Gedankengut hege. Sheppard und Tennenjohanns ließen sich bereits 1969 wieder scheiden.
- Der Prozess wurde schlussendlich 1966 neu aufgerollt und die Staatsanwaltschaft versuchte mit exakt der gleichen Stategie, Sheppard hinter Gittern zu bekommen. Die Verteidigung hatte sich allerdings besser aufgestellt und brachte den Staatsanwalt dazu zuzugeben, dass er weder eine Mordwaffe hatte, noch irgendeinen anderen Hinweis um zu beweisen, dass Sheppard unwiderlegbar der Mörder war, auch die außereheliche Äffäre wurde unter den Tisch gekehrt.
- Im November 1966 wurde Sheppard schließlich aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Unter anderem konnte unter damaligen Bedingungen nachgewiesen werden, dass der Mörder (aufgrund der Blutspritzer, die in eine bestimmte Richtung spritzten) mit hoher Wahrscheinlichkeit Linkshänder, während Sheppard Rechtshänder war
- Nach seiner Entlassung tauchte Sheppard in Talk Shows auf, schrieb ein Buch (der Ghostwriter Bill Levy hatte dabei ein schlechtes Gefühl, da er noch immer der Überzeugung war, Sheppard war der Mörder) und wandte sich, deswegen diese Biographie, dem professionellen Wrestling zu
- ein guter Freund von Sheppard war
George Strickland, der Sheppard nicht nur überzeugte, sondern auch trainierte, um aus seinem Ruhm noch mehr Kapital zu schlagen
- Im August 1969 bestritt er als „Killer“ Sam Sheppard sein erstes Match gegen Bill Scholl
- In der Folge bestritt Sheppard bis zu seinem Tod im nächsten Jahr rund 40 Matches, meistens an der Seite von Strickland
- er entwickelte hier - mit seiner Vorgeschichte als Arzt - auch einen neuen Aufgabegriff, die Mandible Claw, die später von Mick Foley übernommen wurde
- sechs Monate vor seinem Tod heiratete Sheppard erneut, die Tochter seines Freundes, Colleen Strickland
- er entwickelte sich zu einem harten Alkoholiker und trank pro Tag um die 1,5l Alkohol
- Anfang April 1970 wurde er Tod in seinem Zuhause aufgefunden, er starb im Alter von 46 Jahren an Leberversagen
- Er wurde eingeäschert und im gemeinsamen Mausoleum mit seiner Ex-Frau Marilyn begraben
- In den Folgejahren versuchte sein Sohn mehrfach, zu beweisen, dass sein Vater unschuldig war
- Heute ist es recht wahrscheinlich, dass der tatsächliche Mörder ein Handwerker und Fensterputzer aus der Region war, der nicht nur auch bei den Sheppards arbeitete, sondern später auch mit Wertgegenständen von Marilyn gefunden wurde, er starb 1998 im Gefängnis, wo er eine Haftstrafe für einen anderen Mord absaß
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-22)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-22)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz