Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

451.357 Shows5.594 Titel1.693 Ligen30.418 Biografien10.393 Teams und Stables4.866 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Terry Gordy

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Terry Ray Gordy
Gewicht und Größe 289 lbs. (131 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Chattanooga, Tennessee (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 23. April 1961
Debüt 1977
Todestag 16. Juli 2001 [Herzinfarkt]

Meinung zu Terry Gordy abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 461
Notendetails
1
   
45%
2
   
27%
3
   
24%
4
   
4%
5
   
0%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias The Executioner, Terry Gordy, Terry Mecca
Spitzname Bam Bam
Verwandtschaften Terry Gordy war der Vater von Ray Gordy und der Onkel von Richard Slinger.
Trainer Wurde von Archie Gouldie trainiert.
Lehrlinge Trainierte John Tatum und Ray Gordy.
Finisher Backdrop und Powerbomb
Typische Aktionen DDT, Lariat, Second Rope Powerslam (Bam Bam Slam), STF (Oriental Twist) und Thumb To The Throat (Asiatic Spike)
Tag Teams Miracle Violence Connection mit Steve Williams (als Terry Gordy)
Stables Fabulous Freebirds mit Angel of Death, Blackbird King Parsons, Buddy Roberts, Jimmy Garvin, Michael Hayes und Sunshine (als Terry Gordy)
Gemanagt von Gemanagt von Paul Bearer (als "The Executioner"). Gemanagt von Paul E. Dangerously und Sunshine (als "Terry Gordy").
Turniersiege
UWF World Heavyweight Title Tournament (30. Mai 1986)
NWA World Tag Team Titles Tournament (12. Juli 1992)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 2296 von Terry Gordy bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Lynyrd Skynyrd - Free Bird
Michael Hayes and The Backstreet Band - Badstreet USA
WCW Theme Library - Decibel (1992)
Filmauftritte Highlander
Buch-Portraits Tributes II: Remembering More of the World's Greatest Wrestlers
Spielbar mit Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling 3: Legend Bout, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling Returns, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, Super Fire Pro Wrestling 3 Easy Type, Super Fire Pro Wrestling 3 Final Bout, Super Fire Pro Wrestling Special, Super Fire Pro Wrestling X, Super Fire Pro Wrestling X Premium, Virtual Pro Wrestling 2, WCW vs. nWo World Tour, Wrestle Kingdom 2: Pro-Wrestling World War, Zen-Nippon Pro Wrestling, Zen-Nippon Pro Wrestling: Dash Sekai Saikyou Tag und Zen-Nippon Pro Wrestling: Fight da Pon!
- war Mitglied der legendären Fabulous Freebirds
- teamte für eine lange Zeit mit "Dr. Death"
Steve Williams und gemeinsam wurden sie eines der dominantesten Tag Teams der frühen 90er
- war sehr erfolgreich in AJPW und gewann 2 Mal den AJPW Unified Triple Crown Heavyweight Title
- sollte als WCW-Wrestler für NJPW antreten, aber durch die Erfolge in AJPW weigerte er sich aus Loyalität zu Giant Baba
- während einer Japan-Tour nahm er eine Überdosis an Schmerzmitteln und war kurzzeitig im Koma
- von da an hatte er in Japan keine großen Singles-Erfolge mehr
- zusammen mit Steve Williams vereinigte er dann auch die NWA und die WCW Tag Team Titles
- er verstarb überraschend am 16. Juli 2001 an einem Herzinfarkt
- beim ECW One Night Stand 2005 würdigte Gary Wolfe in einem Segment mehrere verstorbene Wrestler, u.a. auch Terry Gordy
- wurde als Teil der Freebirds im April 2016 in die WWE Hall of Fame eingeführt, die Ehrung nahm sein Sohn Terry Gordy Jr. entgegen
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
In den frühen achtziger Jahren reiste Ric Flair in die Dominikanische Republik, um dort den NWA World Heavyweight Title aufs Spiel zu setzen. Diese Reise sollte nicht so enden, wie er sich das vorgestellt hatte, denn für Flair und seinen Begleiter Roddy Piper stand am Ende eine Flucht in einer Ambulanz und ein Spucknapf voller Kokain zu Buche. Wie es dazu kam, das könnt ihr in unserer Skandale-Rubrik nachlesen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz