Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

407.394 Shows5.121 Titel1.569 Ligen29.561 Biografien9.600 Teams und Stables4.340 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Dory Funk Jr.

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Dorrance Funk Jr.
Gewicht und Größe 250 lbs. (113 kg) bei 6'2'' (1.88 m)
Geboren in Hammond, Indiana (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 3. Februar 1941 (77 Jahre)
Debüt 10. Januar 1963 (vor 55 Jahren)
 

Meinung zu Dory Funk Jr. abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 727
Notendetails
1
   
30%
2
   
51%
3
   
16%
4
   
1%
5
   
2%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Alias Dory Funk Jr., Hoss Funk, Mr. Panhandle, The Outlaw, Wilhelm Funk Jr.
Verwandtschaften Dory Funk Jr. ist der Sohn von Dory Funk, der Großvater von Dr. Dory Funk Jr., der Neffe von Herman Gust, der Ehemann von Marti Funk und der Bruder von Terry Funk.
Trainer Wurde von Dory Funk trainiert.
Lehrlinge Trainierte 7 ft Giant Titan, Adam Windsor, Anton Geesink, Barry Houston, Billy Reil, Billy Roc, Brent Dail, Brian Ash, Brian Gamble, Brice Payne, Buck Quartermain, Cameron Star, Chico Adams, Chris Raaber, Christian, Christopher Daniels, CJ Summers, CK Sexx, Corey Graves, Cuefa the Flyin Hawaiian, Derek Wylde, Devon Storm, Domino, Dr. Dory Funk Jr., Edge, Fred Curry Jr., Gen'ichiro Tenryu, Gigante Guerrero, Jayson Falcone, Jeff Hardy, Jelena, Johnny Magnum, Jon Davis, Jumbo Tsuruta, Jun Akiyama, Kassius Ohno, Kristin Flake, Kryss Thorn, Kurt Angle, Lita, Lonnie Valdez, Matt Hardy, Matt Mason, Mickie James, Mitsuharu Misawa, Neil Faith, Osamu Nishimura, Patrick Scott, Paul London, Romeo Roselli, Ryan Mitchell, Ryan Wing, Scott Savage, Sean Morley, Shawn Stasiak, Shirley Doe, Simply Luscious, Stan Hansen, Steve Corino, SUSHI, Sylvain Grenier, Ted DiBiase, Teddy Hart, Test, Thomas Shire, Tom Howard, The UK Kid, Vanessa Harding, Vic Grimes, Wesley Blake und "Z" Shooting Star Sick.
Typische Aktionen Cloverleaf, Double Underhook Suplex, European Uppercut, Russian Legsweep und Spinning Toe Hold
Tag Teams Funk Brothers mit Terry Funk (als Dory Funk Jr.)
Gemanagt von Gemanagt von Jimmy Hart und Sir Oliver Humperdink.
Turniersiege
NWA North American Tag Team Titles Tournament (7. November 1963)
AJPW Open Tag League 1977 (15. Dezember 1977)
Maskengewinne als Dory Funk Jr. gegen Rasputin (12. September 1963)
als Dory Funk Jr. gegen The Black Raider (6. April 1966)
als Dory Funk Jr. gegen The Crimson Knight (20. November 1970)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 4490 von Dory Funk Jr. bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Artist unknown - Spinning Toe Hold
Hermann Langschwert, Wolfgang Killian - Road To Texas
Geleitete Ligen Funkin' Conservatory und M&M Promotions
Gebookte Liga Funkin' Conservatory
Filmauftritte I Like to Hurt People und The Wrestler (1974)
Als Gast zu sehen History and Tradition: Story of the NWA und Top 50 Superstars of All Time
Spielbar mit Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling Returns, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, Legends of Wrestling, Legends of Wrestling II, Showdown - Legends of Wrestling, Super Fire Pro Wrestling 3 Easy Type, Super Fire Pro Wrestling 3 Final Bout, Super Fire Pro Wrestling Special, Super Fire Pro Wrestling X, Super Fire Pro Wrestling X Premium, Virtual Pro Wrestling 2, Virtual Pro Wrestling 64 und Wrestle Kingdom 2: Pro-Wrestling World War
Interviews
Exklusivinterview (22. Oktober 2005)
Interessante Links
Offizielle Homepage
- war ein All-Star Footballspieler an der West Texas State Universität
- gab sein Debüt in Texas gegen Don Fargo
- hatte mit viereinhalb Jahren die zweitlängste Reign mit dem
NWA World Heavyweight Title nach Lou Thesz
- die Funk-Brüder waren das einzige Brüdeerpaar, welches den NWA Heavyweight Title hielt (Stand: 2007)
- verlor den Titel erst, als er nach einem Unfall mit einem Pickup Truck angeschlagen in ein Titelmatch ging
- war in Japan unglaublich populär, sowohl solo (verteidigte den NWA Titel u.a. gegen Giant Baba, Antonio Inoki oder Seiji Sakaguchi) als auch im Team mit seinem Bruder
- die Funks hatten in Japan eine erbitterte Fehde gegen Abdullah the Butcher und The Sheik die sich über mehrere Jahre hinzog
- ist vom Wrestling zurückgetreten und lebt in Florida, wo er seine eigene Wrestlingschule (das Funkin' Dojo) eröffnet hat
- im November 2003 gab er bekannt, das er für ein Jahr zum Wrestling zurück kehren wird und im November 2004 wieder zurücktreten wird
- Dory Funk tritt immer noch in seiner eigenen Liga auf und bei den WrestleReunion Shows
- im Februar 2008 kündigte er in Japan sein Rücktritt an
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Interessantes bei GB
Wenn ein Name fast untrennbar mit dem Begriff des Death Matches verbunden ist, dann jener der Funks. Dory Sr. und seine Söhne Dory Jr. und Terry prägten das Hardcore Wrestling, aber auch ihr Umfeld. Ob als Lehrmeister oder als Karrieresprungbrett, die Funk ließen immer wieder andere Wrestler gut aussehen. Dabei floss auch jede Menge Blut, aber das gehört speziell bei Terry eben dazu. Lest mehr über diese große Wrestlingfamilie in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein paar kleine Inseln im Pazifik bilden den Ursprung einer der größten Familiengeschichten im Pro Wrestling. Samoa ist die Heimat der Anoa'i Familie, deren bekanntester Sproß wohl The Rock ist, deren Ableger aber auch Umaga, Rikishi, Rosey oder Yokozuna umfassen. Wie die Herrschaften miteinander verwandt sind und wie es zur langen Tradition der Samoaner im Wrestling kam, verrät ein Kapitel unserer Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nicht nur Pro Wrestling hat seinen Platz bei Genickbruch, unsere Seite kümmert sich auch um die wilden Jungs die sich in Ringen oder Käfigen mit verschiedensten Kampftechniken prügeln - also Mixed Martial Arts. Mehr als 50 aktuelle und historische Ligen umfasst unsere Datenbank, ihr könnt euch also nicht nur über den Marktführer UFC informieren, sondern auch die Geschichte des Sports nachlesen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz