Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

418.079 Shows5.220 Titel1.595 Ligen29.765 Biografien9.858 Teams und Stables4.493 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
George Hackenschmidt

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Georg Karl Julius Hackenschmidt
Gewicht und Größe 230 lbs. (104 kg) bei 6'0'' (1.83 m)
Geboren in Tartu (Estland)
Geburtstag 20. Juli 1878
Debüt September 1896
Todestag 19. Februar 1968 [Altersschwäche]
 Bild 1/1 

Meinung zu George Hackenschmidt abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 152
Notendetails
1
   
57%
2
   
37%
3
   
3%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
3%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias George Hackenschmidt, Georg Hackenschmidt
Spitzname The Russian Lion
Verwandtschaft George Hackenschmidt war der Bruder von Bruno Hackenschmidt.
Lehrling Trainierte Big Daddy.
Typische Aktionen Bearhug
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 91 von George Hackenschmidt bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Geschriebene Bücher The Complete Science of Wrestling
- hatte deutsche und schwedische Eltern
- startete seine Karriere im September 1896 und wurde in kurzer Zeit zum bekanntesten Wrestler Europas
- war erster offizieller Amateurweltmeister im Ringen, wird auch heute noch von den Amateuren als erster Weltmeister anerkannt und sogar verehrt
- im November 1901 besiegte er in Wien
Ahmed Madrali und wurde der World Heavyweight Champion (der Titel war aber nur in Europa bekannt)
- im Frühjahr 1902 gewann er den European Greco Roman Heavyweight Titel und beide Europeantitel hielt er knapp 3 Jahre
- am 4. Mai 1905 besiegte er Tom Jenkins in New York und holte sich den American Heavyweight Titel
- dadurch wurde er der Unified und Undisputed Worldchampion
- alle drei Titel wurden dann aber für Vakant erklärt und George wurde zum ersten World Heavyweight Champion
- im Dexter Park Pavilion trafen er und Frank Gotch das erste Mal aufeinander und nach 2 1/2 Stunden besiegte Gotch Hackenschmidt
- nachdem Match beschuldigte er Gotch, illegale Mittel zum Sieg benutzt zu haben und so kam es am Labor Day 1908 zu einem Rematch, welches ein Drawrekord von 30,000 Fans hatte
- George verlor erneut, diesmal allerdings durch einen richtigen illegalen Weg; Gotch hatte wohl Ad Santel beauftragt George beim Training am Knie zu verletzten, sodass dieser nicht zu 100% fit in das Match gehen konnte
- George schrieb auch ein Buch, welches eine Mischung aus Trainingsbuch und Biographie war
- es wurde 1908 zum ersten Mal veröffentlicht und bis zum Jahr 1940 erschienen 21 verschiedene Auflagen davon
- vor seinen Matches, betrieb er meistens komplizierte Übungen um seine Kraft zu demonstrieren
- investierte in die britische Waffenindustrie, wurde dadurch reich
- war im ersten Weltkrieg von den deutschen interniert worden
- lebte später in Frankreich sowie in England, wurde nach dem zweiten Weltkrieg englischer Staatsbürger
- wurde 2016 in die WWE Hall of Fame als Legacy Inductee aufgenommen
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Zahlen, Zahlen, Zahlen...ihr wollt wissen, welcher Wrestler die meisten Matches bei World Wrestling Entertainment bestritten hat? Oder aber, wer die meisten Siege einfuhren konnte oder nahezu jeden Kampf verloren hat? Wer hat die höchste Differenz zwischen Siegen und Niederlagen? Klickt euch durch die gewaltigen Statistiken von WWE, seht wie viele Niederlagen der Undertaker wirklich erlitten hat und welcher Wrestler unermüdlich einen Kampf nach dem anderen bestritten hat! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA und Europa wurde Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gewrestlet, auch in Indien entwickelte sich eine blühende Szene. Gekämpft wurde ohne Ringseile auf dem blanken Erdboden und dementsprechend überlegen waren einheimische Kämpfer. Einer der angeblich nie besiegt wurde, war Great Gama - der Löwe von Punjab. Bis ins hohe Alter war er selbsternannter World Champion, machte tausend Kniebeugen und aß angeblich täglich 10kg an Mahlzeiten. Ob wahr oder nicht werden wir nicht herausfinden, wir berichten aber dennoch ausführlich über die indische Legende. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz