Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

458.304 Shows5.670 Titel1.722 Ligen30.572 Biografien10.564 Teams und Stables4.963 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Villano III

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Arturo Díaz Mendoza
Gewicht und Größe 198 lbs. (90 kg) bei 5'7'' (1.70 m)
Geboren in México, Distrito Federal (Mexiko)
Geburtstag 23. März 1952
Debüt 29. Januar 1970 (vor 49 Jahren)
Todestag 21. August 2018
 Bild 1/4: im Dezember 2011

Meinung zu Villano III abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 774
Notendetails
1
   
24%
2
   
61%
3
   
10%
4
   
1%
5
   
1%
6
   
3%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Búfalo Salvaje, Mancha Roja, Pulpo Blanco, Ray Rosas, Rokambole, Villano III
Spitznamen La Pantera Rosa, El Rey Arturo
Verwandtschaften Villano III war der Vater von El Hijo del Villano III, der Ehemann von La Infernal, der Onkel von Kaving, der Sohn von Ray Mendoza, der Bruder von Ray Mendoza Jr., der Bruder von Villano I, der Bruder von Villano II, der Vater von Villano III Jr., der Bruder von Villano IV und der Onkel von Villano V Jr.
Trainer Wurde von Costeño Nava, Felipe Ham Lee, Pedro Nieves, Ray Mendoza, Villano I und Villano II trainiert.
Lehrlinge Trainierte Cibernético, Cruz Diablo Jr., Dunkel und Skullman.
Finisher Media Cerrajera
Typische Aktionen DDT, Legdrop und Senton
Tag Teams Los Caballeros mit Aníbal und El Solitario (als Villano III)
Los Villanos mit Villano I, Villano II, Villano IV und Villano V (als Villano III)
Stables La Dinastía Imperial mit Ray Mendoza, Ray Mendoza Jr./Villano V, Villano I, Villano II und Villano IV (als Villano III)
La Invasión Azteca mit Jerry Estrada, Pierroth und Rico Suave (als Villano III)
Turniersiege
AAA Americas Trios Titles Tournament (8. März 1996)
#1-Contenders Tournament (CMLL World Trios Titles) (8. September 2000)
CMLL Torneo de Parejas (3. Juni 2001)
La Copa Black Shadow (30. Juli 2005)
Maskengewinne als Villano III gegen Escorpión #2 (13. August 1978)
als Villano III gegen Escorpión #1 (13. August 1978)
als Villano III gegen Rambo (25. Oktober 1987)
als Villano III gegen Pegasus Kid (3. November 1991)
als Villano III gegen El Mastodonte (9. Februar 1997)
als Villano III gegen Súper Astro (25. Dezember 1999)
Maskenverluste als Villano III durch Atlantis (17. März 2000)
Hair Matches (Siege) als Villano III gegen Alberto Muñoz (28. April 1979)
als Villano III gegen El Signo (1. August 1982)
als Villano III gegen Perro Aguayo (21. August 1983)
als Villano III gegen Rambo (24. September 1993)
als Villano III gegen El Signo (25. Juli 1994)
als Villano III gegen Máscara Año Dos Mil (4. August 2000)
als Villano III gegen Rambo (21. Juni 2001)
als Villano III gegen El Signo (29. Juli 2001)
als Villano III gegen Brazo de Oro (8. August 2002)
als Villano III gegen Brazo de Oro (11. Juli 2004)
als Villano III gegen El Signo (13. August 2004)
als Villano III gegen El Veneno (17. Oktober 2004)
als Villano III gegen El Signo (16. Januar 2005)
als Villano III gegen Scorpio Jr. (1. Dezember 2005)
als Villano III gegen Scorpio Jr. (27. Februar 2009)
als Villano III gegen Rambo (11. November 2012)
als Villano III gegen Brazo de Platino (2. Februar 2013)
als Villano III gegen Súper Brazo (2. Februar 2013)
Hair Matches (Niederlagen) als Villano III durch Brazo de Oro, Brazo de Plata, El Engendro, El Hijo del Diablo, Pentagón Black, Súper Parka und Villano IV (5. Dezember 2002)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1140 von Villano III bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Michel Colombier - Overture
Villano III war das drittältesteste von acht Kindern des historischen Lucha-Libre-Superstars Ray Mendoza und dessen langjähriger Ehefrau Guadalupe "Lupita" Mendoza. Er wurde später zu dessen mit Abstand erfolgreichsten Nachkommen. Insbesondere in den siebziger und achtziger Jahren, als die Universal Wrestling Association wöchentlich bis zu 20.000 Zuschauer in das altehrwürdige "Toreo de Cuatro Caminos" von Naucalpan lockte, zählte er zu der größten Stars der Liga und bewegte sich damit auf Augenhöhe mit UWA-Superstar El Canek.

In jener Zeit (und darüber hinaus) erarbeitete sich Villano III eine Siegesserie in Mask Matches und Hair Matches, deren Länge zu den größten in der Geschichte des mexikanischen Lucha Libre zählte, und die sich angesichts der darauf enthaltenen prominenten Namen selbst vor der von El Santo kaum verstecken musste. Unter anderem demaskierte Villano III im Laufe seiner Karriere Rambo, Pegasus Kid (Chris Benoit) und Súper Astro, und er gewann Hair Matches gegen Perro Aguayo, nahezu alle relevanten Mitglieder der Brazo-Familie (einige davon mehrmals), El Texano und unzählige andere Wrestler. Seine Matches waren dabei nicht nur prominent besetzt, sie hatten oft auch eine hohe wrestlerische Qualität. So wurden seine Kämpfe gegen Perro Aguayo und Brazo de Oro in den Jahren 1983 und 1984 von den Magazinen "Lucha Libre" und "El Halcón" zu den besten Lucha-Matches des Jahres bestimmt.

Zu seinem bekanntesten Match überhaupt kam es am 17. März 2000, als er bei der "Homenaje a Dos Leyendas" des Consejo Mundial de Lucha Libre seine Maske gegen Atlantis aufs Spiel setzte und sie verlor. Das Match gilt bis heute als eines der besten - und als das vielleicht bedeutendste - Mask Match aller Zeiten. Im "Wrestling Observer Newsletter" wurde es damals zum besten Wrestlingmatch des Jahres gewählt. Es sollten anschließend viele Jahre vergehen, ehe wieder eine Maske von derart hohem Rang fallen sollte.

Nicht zuletzt hielt Villano III im Laufe seiner Karriere zahlreiche Titel. Viele davon gemeinsam mit seinen Brüdern, doch am bekanntesten war er für seine siebenfache Regentschaft als Träger des WWF World Light Heavyweight Title. Obgleich es sich dabei um einen WWF-Gürtel handelte, wurde dieser größtenteils in der UWA verteidigt.

In den letzten Jahren seines Lebens ging es mit Villano III gesundheitlich leider bergab, und zum Zeitpunkt seines Todes hatte er sich bereits in einem Krankenhaus aufgehalten. Letztlich erlag er einem Blutgerinsel im Gehirn.
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
1999
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Ein paar kleine Inseln im Pazifik bilden den Ursprung einer der größten Familiengeschichten im Pro Wrestling. Samoa ist die Heimat der Anoa'i Familie, deren bekanntester Sproß wohl The Rock ist, deren Ableger aber auch Umaga, Rikishi, Rosey oder Yokozuna umfassen. Wie die Herrschaften miteinander verwandt sind und wie es zur langen Tradition der Samoaner im Wrestling kam, verrät ein Kapitel unserer Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz