Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

458.080 Shows5.670 Titel1.722 Ligen30.570 Biografien10.564 Teams und Stables4.962 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Stan Hansen

Allgemeine Informationen
© WarMachineWildThing
Bürgerlicher Name John Stanley Hansen Jr.
Gewicht und Größe 322 lbs. (146 kg) bei 6'2'' (1.88 m)
Geboren in Borger, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 29. August 1949 (70 Jahre)
Debüt 1. Januar 1973 (vor 46 Jahren)
 
 Bild 1/1: Im Jahr 2015 

Meinung zu Stan Hansen abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 154
Notendetails
1
   
59%
2
   
27%
3
   
11%
4
   
2%
5
   
0%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Stan Hansen
Spitznamen Bad Man from Borger, The Lariat, Unsinkable Battleship
Trainer Wurde von Dory Funk, Dory Funk Jr. und Terry Funk trainiert.
Finisher Lariat (Western Lariat)
Typische Aktionen Boston Crab (Brazos Valley Backbreaker) und Elbow Drop
Tag Teams Texas Bone Crushers mit Big Van Vader
Gemanagt von Gemanagt von Freddie Blassie.
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 3652 von Stan Hansen bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken The Bad Boys - Western Lariat
Gato Barbieri - Theme of Firepower
Kenny Rogers - So in Love with You
Spectrum - Motion
Spectrum - Sunrise
WCW Theme Library - Rock Bottom (1990 bis 1991)
Filmauftritte No Holds Barred
Als Gast zu sehen Back to the Territories with Jim Cornette - Destination: AJPW
DVD-Interviews Bruiser Brody - Wrestling's Last Rebel
Spielbar mit All Japan Pro Wrestling Featuring Virtua, Appoooh, Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling 2nd Bout, Fire Pro Wrestling 3: Legend Bout, Fire Pro Wrestling Combination Tag, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling Returns, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, Fire Pro Wrestling: Iron Slam '96, Giant Gram 2000: All Japan Pro Wrestling 3, Giant Gram: All Japan Pro Wrestling 2, Jet, King of Colosseum Red, King's Soul, Super Fire Pro Wrestling 2, Super Fire Pro Wrestling 3 Easy Type, Super Fire Pro Wrestling 3 Final Bout, Super Fire Pro Wrestling Special, Super Fire Pro Wrestling X, Super Fire Pro Wrestling X Premium, Super Star Pro Wrestling, Thunder Pro Wrestling Retsuden, Virtual Pro Wrestling 2, Virtual Pro Wrestling 64, WCW vs. The World, Wrestle Kingdom 2: Pro-Wrestling World War, Zen-Nippon Pro Wrestling, Zen-Nippon Pro Wrestling 2: 3-4 Budokan, Zen-Nippon Pro Wrestling: Dash Sekai Saikyou Tag und Zen-Nippon Pro Wrestling: Fight da Pon!
- ist dafür berühmt geworden, sehr stiff mit seinen Gegnern umzugehen
- ein Grund für seine Stiffness war Gerüchten zu Folge seine Sehschwäche, die ihn die Distanz zum Gegner teilweise schlecht einschätzen ließ
- so brach er Anfang der 90er Jahre einmal einem jüngeren Wrestler die Nase und entschuldigte sich nach der Show erst nachdem ihm überhaupt erst einmal gesagt wurde, dass er jemanden verletzt habe
- er brach den Nacken von
Bruno Sammartino im Jahre 1976 bei einem verunglückten Bodyslam. Storylinetechnisch wurde gesagt es wäre sein Lariat gewesen
- so kam es bei der Inoki vs. Ali Show zu einem riesigen Rematch
- durch diese Erfahrung war Hansen sehr missmutig gegenüber den Stil in AJPW der 90er Jahre eingestellt
- debütierte in AJPW Mitte der 70er. Ging dann zu NJPW wo er gegen Antonio Inoki zu einem Main Eventer wurde. Wechselte im allgemeinen Wechselwirrwarr 1981 wieder zurück zu All Japan. Hatte sein unangekündigtes Re-Debut beim größten Kampf des Jahres, dem Real World Tag Team Tournament Finale zwischen Dory Funk Jr. & Terry Funk vs. Bruiser Brody & Jimmy Snuka , die Reaktion des Kommentators ist heute noch legendär
- spielte im Film "No Holds Barred" an der Seite von Hulk Hogan mit
- in Japan formte er lange ein Tag Team mit Bruiser Body , dieses wird als eines der besten überhaupt angesehen
- er ebnete den Weg für andere amerikanische Heavyweights, Erfolg in Japan zu haben, zuvor waren eher technisch versierte Wrestler dort beliebt
- bekam in Japan den Spitznamen "Fuchinkan" ("Unsinkable Battleship")
- am 29. Dezember 1985 besiegte er Rick Martel für den AWA World Titel
- den Titel gab er aus Loyalität zu Giant Baba kampflos ab; er sollte den Titel gegen Nick Bockwinkel abgeben, aber Baba hatte für ihn in Japan schon weitere Titelverteidigungen angesetzt; so weigerte er sich, in dem Match anzutreten und der Gürtel wurde ihm aberkannt
- einer der wenigen Ausländer, die in Japan Antonio Inoki UND Giant Baba besiegen konnten (und überhaupt der einzige Wrestler, dem es gelang, beide in Titelmatches zu besiegen)
- in einem besonders brutalen Match gegen Vader im Tokyo Dome prügelte er dessen Auge kurzzeitig aus der Augenhöhle
- am 13. April 1990 verlor er ein Match gegen Hulk Hogan im Tokyo Dome
- am 8. Juni 1990 besiegte er Terry Gordy für den All Japan Triple Crown Titel
- bei NWA Halloween Havoc konnte er Lex Luger den United States Titel abnehmen
- blieb bis zu seinem Rücktritt in Japan aktiv
- wurde 1997 in die Puroresu Hall of Fame aufgenommen
- nach dem Ende seiner Karriere wurde er zum Präsidenten der PWF (Pacific Wrestlig Federation) ernannt, einer Komission, die die Titel von AJPW verwaltet
- 2001 veranstaltete AJPW eine Tokyo Dome Show, die zu Ehren seines Rücktrittes abgehalten wurde
- führte am Vorabend von WrestleMania XXVI Antonio Inoki in die WWE Hall of Fame ein
- im April 2016 wurde er von Vader in die WWE Hall of Fame eingeführt
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2015
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz