Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

405.047 Shows5.094 Titel1.560 Ligen29.491 Biografien9.550 Teams und Stables4.272 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Jimmy Havoc

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name James McAhren
Gewicht und Größe 169 lbs. (77 kg) bei 5'10'' (1.78 m)
Geboren in Dartford, Kent, England (Vereinigtes Königreich)
Geburtstag 19. März 1984 (34 Jahre)
Debüt 2004
 

Meinung zu Jimmy Havoc abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1008
Notendetails
1
   
19%
2
   
67%
3
   
10%
4
   
0%
5
   
5%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Alias Dai Konran, Glamsexico, Jimmy Havoc, El Transexico
Spitzname Suicidal
Trainer Wurde von Andre Baker und Jon Ryan trainiert.
Lehrlinge Trainierte Damon Moser, Laura Di Matteo und Pollyanna.
Finisher Short Lariat (Acid-Rainmaker)
Typische Aktionen Curb Stomp, Death Valley Driver, Discus Forearm (Roaring Elbow), Diving Foot Stomp, Scoop Spun into Air Raid Crash (Go Home Driver) und Sleeper Hold (Suicide Silence)
Tag Teams Callous Hearts mit Clint Margera (als Jimmy Havoc)
Hammerlock Wrecking Crew mit Jon Ryan (als Jimmy Havoc)
Regression mit Paul Robinson (als Jimmy Havoc)
Unnamed Team #47 mit Zack Sabre Jr. (als Jimmy Havoc)
Stables Righteous Army mit Joseph Conners, Kay Lee Ray und The Pledge (als Jimmy Havoc)
Turniersiege
NWA UK Hardcore Lottery 2006 (12. Juli 2006)
NWA UK Hardcore Lottery 2007 (18. Juli 2007)
IPW:UK Hardcore Lottery 2009 (10. September 2009)
ASCA Super 8 Cup 3 (5. Dezember 2015)
IPW:UK 1 Night Tag Team Tournament 2017 (17. April 2017)
CZW Tournament of Death 16 (10. Juni 2017)
Hair Matches (Siege) als Jimmy Havoc gegen Chris Stone (3. September 2006)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 464 von Jimmy Havoc bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
- ist einer der bekanntesten Deathmatch-Wrestler Europas
- trainierte neben Leuten wie
Zack Sabre Jr. und Fergal Devitt
- wrestlete unter Triple X Wrestling und NWA UK, bevor er sich langsam dem Deathmatch-Wrestling zunahm
- durch das Deathmatch-Wrestling wurde er immer bekannter, sodass er auch in bekannteren Ligen, wie z.B. CZW oder wXw, antrat
- war dabei eine lange Zeit als Face unterwegs, bis er bei PROGRESS einen überraschenden Heel-Turn hinlag
- als Heel wurde er bei PROGRESS in den Main Event gepusht, sodass er dann auch den PROGRESS Title hielt
- diesen hielt er für unglaubliche 609 Tage, bis Will Ospreay ihm den Titel ihm Juli 2015 abnahm
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Interessantes bei GB
Wenn ein Name fast untrennbar mit dem Begriff des Death Matches verbunden ist, dann jener der Funks. Dory Sr. und seine Söhne Dory Jr. und Terry prägten das Hardcore Wrestling, aber auch ihr Umfeld. Ob als Lehrmeister oder als Karrieresprungbrett, die Funk ließen immer wieder andere Wrestler gut aussehen. Dabei floss auch jede Menge Blut, aber das gehört speziell bei Terry eben dazu. Lest mehr über diese große Wrestlingfamilie in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In Kanada liegt die Heimat einer der größten Familien des Wrestlingsports, dort ist auch der legendäre Dungeon beheimatet. Stu Hart bildete in seiner harten Schule unzählige Stars aus, darunter auch viele seiner Söhne. Große Erfolge wie jene von Bret "Hitman" Hart und schwere Schicksalsschläge wie der Unfalltod von Owen Hart lassen unsere Kolumne Family Tradition zu einem einzigartigen Abriss der Geschichte der Harts werden. Tretet ein in die Welt des pinken Ahornblattes bei Genickbruch! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsDatenschutz
   WeltbewegendesCD-ReviewsLinks
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz