Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

407.614 Shows5.125 Titel1.569 Ligen29.573 Biografien9.608 Teams und Stables4.342 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Akira Maeda

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Akira Maeda
Gewicht und Größe 225 lbs. (102 kg) bei 6'3'' (1.91 m)
Geboren in Osaka, Osaka (Japan)
Geburtstag 24. Januar 1959 (59 Jahre)
Debüt 25. August 1978 (vor 39 Jahren)
 

Meinung zu Akira Maeda abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1066
Notendetails
1
   
32%
2
   
47%
3
   
11%
4
   
0%
5
   
11%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Alias Akira Maeda, Kwik-Kik Lee
Kampfstil Catch Wrestling und Karate
Trainer Wurde von Bad News Brown, Karl Gotch, Kotetsu Yamamoto und NJPW Dojo trainiert.
Lehrlinge Trainierte Hirotaka Yokoi und Mitsuya Nagai.
Finisher Capture Suplex
Typische Aktionen Heel Hook und High Kick
Turniersiege
RINGS Mega Battle Tournament 1993 (21. Januar 1994)
RINGS Mega Battle Tournament 1995 (24. Januar 1996)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1028 von Akira Maeda bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Camel - Captured
Maynard Ferguson - Gonna Fly Now
Mio - Aura Road
Richard Wagner - Ride of the Valkyries
Rick Wakeman - The Room, Part 1
Geleitete Ligen Fighting Network RINGS und Union of Wrestling Force International
Gebookte Ligen Fighting Network RINGS und K-1 HERO'S
Filmauftritte The Legend of the Stardust Brothers und Yawara!
Spielbar mit Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling 2nd Bout, Fire Pro Wrestling 3: Legend Bout, Fire Pro Wrestling Combination Tag, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling Returns, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, Jet, Sougou Kakutougi Rings: Astral Bout 3, Sougou Kakutougi: Astral Bout 2 - The Total Fighters, Super Fire Pro Wrestling 3 Easy Type, Super Fire Pro Wrestling 3 Final Bout, Super Fire Pro Wrestling Special, Super Fire Pro Wrestling X, Super Fire Pro Wrestling X Premium, Super Star Pro Wrestling, Thunder Pro Wrestling Retsuden, Virtual Pro Wrestling 2, Virtual Pro Wrestling 64, WCW vs. The World und Wrestle Kingdom 2: Pro-Wrestling World War
- ist Koreanischstämmig
- war Karateka
- es gibt Gerüchte, dass Maeda eigentlich ein Yakuza hätte werden sollen
- wurde von Hisashi Shinma entdeckt
-
Bad News Allen war im NJPW Dojo für seine Ausbildung verantwortlich
- war 1981 in England als Kwick Kick Lee aktiv
- als er bei Karl Gotch trainierte war dieser von ihm so angetan, dass er ihn mit Fritz Kley verglich
- wurde Anfang der 80´er als Nachfolger von Antonio Inoki angesehen
- nachdem Shinma New Japan Pro Wrestling verlassen musste wurde Maeda ein Gegner des Wrestlings und begann es zu hassen
- folgte Shinma 1984 in die erste UWF und später auch in die zweite Inkarnation
- gewann den UWF International Titel im Madison Square Garden gegen Pierre Lefebrve
- die Kooperation der UWF mit der WWF ging in die Brüche und Maeda musste dann gegen Leute wie George Steele und Rene Goulet jobben
- hatte am 2. September 1985 ein Match gegen Satoru Sayama in der UWF welches in einem Shoot endete. Sayama verlies dann die UWF und Maeda wurde gefeuert
- kehrte im Januar 1986 zu New Japan zurück
- hatte im April 1986 ein berüchtigtes Match gegen André the Giant bei dem sie nicht miteinander kooperierten, Maeda nur die Beine von André attackierte und es nach langen und langweiligen Minuten ohne Kampfbereitschaft einen Matchabbruch gab
- hatte am 12. Juni 1986 eines der besten Matches aller Zeiten gegen Tatsumi Fujinami, wobei er ihn mit einem viel zu harten Kick schwer im Gesicht verletzte
- verletzte den Olympioniken Riki Choshu bei einem 6 Man Match am 19. November 1986 mit einem Kick so schwer, dass Maeda letztlich deshalb gefeuert wurde im März 1988
- es gelang ihm die UWF wiederauferstehen zu lassen mit ihm an der Spitze
- konnte mit der zweiten UWF Zuschauerrekorde brechen
- auch die zweite Inkarnation der UWF endete in einem Zerwürfnis
- am 11. Mai 1991 gründete Maeda seine eigene Promotion RINGS, bei der er anfänglich bis auf zwei Schüler keinen einzigen Japaner verpflichten konnte
- so setzte er auf niederländische Kickboxer, Ringer aus der ehemaligen Sowjetunion, sowie anfänglich auf Schüler von Hidetaka Aso
- RINGS war Worked Shoot bis ungefähr 1997, dann gab es vereinzelte Shoots und ab 2000 gab es nur noch Shoots
- hatte sein Retirement am 20. Juli 1998 gegen Yoshihisa Yamamoto in einem 20 Minuten Draw
- hatte noch ein letztes Match am 21. Februar 1999 gegen Alexander Karelin, welches dessen einziges Pro Wrestling Match war
- war 2005 in Big Mouth Loud involviert
- zuletzt für K-1 HEROES verantwortlich
- besitzt immernoch die Rechte an RINGS und veranstaltete 2011 wieder MMA-Shows unter diesem Banner
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wer gerade frisch mit dem Thema Wrestling zu tun hat, oder mit den Begrifflichkeiten rund um den Sport noch Schwierigkeiten hat, dem sei unser Lexikon ans Herz gelegt. Wir erklären geduldig den Unterschied zwischen Heel und Face, aber auch weniger bekannte Dinge wie Canned Heat, Dog House oder Ring Rat. Klickt einfach rein und arbeitet euch durch die Liste, damit ihr zu wahren Insidern des Wrestlingsports werdet! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nach den Türkenbelagerungen im Mittelalter gab es auch in der Wrestlingwelt einige dominante Vertreter des osmanischen Volkes. Einer der Terrible Turks, Youssuf Ishmaelo, war in Frankreich bereits erfolgreich bevor er in die USA ging. Dort kassierte er für damalige Verhältnisse große Summen und wurde mit seiner gewaltigen Erscheinung zu einer Sensation. Tragisch war dann sein Ende, bei einer Havarie seines Schiffs auf der Heimreise nach Europa ertrank der Türke, dessen Lebensgeschichte wir hier für unsere Leser näher beleuchten. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz