Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

459.438 Shows5.683 Titel1.731 Ligen30.639 Biografien10.593 Teams und Stables4.980 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Will Ospreay

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name William Peter Charles Ospreay
Gewicht und Größe 174 lbs. (79 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in London, Greater London, England (Vereinigtes Königreich)
Geburtstag 7. Mai 1993 (26 Jahre)
Debüt 1. April 2012 (vor 7 Jahren)
 
 Bild 1/2: 2019 als NEVER Openweight Champion bei NJPW

Meinung zu Will Ospreay abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 213
Notendetails
1
   
64%
2
   
23%
3
   
7%
4
   
1%
5
   
0%
6
   
5%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Will Ospreay verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr2016

Das Jahr 2016 in der Karriere von Will Ospreay
geschrieben von Virgile Dutrannoy


Die Wrestlingszene in Großbritannien boomte im Jahr 2016 wie schon lange nicht mehr. Ligen wie RevPro, IPW:UK, PROGRESS oder die aus einer Internet-Seite gegründete WCPW sind auch über die Landesgrenzen hinaus im Bekanntheitsgrad gestiegen. Anteil daran hatte mit Sicherheit auch Will Ospreay, der nicht nur in all den genannten Ligen antrat und Titel gewann, sondern weltweit für Furore sorgte, wo auch immer er in den Ring stieg.

In Deutschland schaffte er es mit einem Sieg über Shane Strickland ins Viertelfinale des "16 Carat Gold Tournaments" von Westside Xtreme Wrestling, wo er dem späteren Turniersieger Zack Sabre Jr. knapp unterlag. Im Rahmen des dreitägigen "Battle of Los Angeles" von PWG kämpfte er er sich nicht nur ins Finale, wo er in einem 3-Way gegen Trevor Lee und dem Sieger Marty Scurll antrat, sondern wrestlete am zweiten Tag sogar ein 5-Sterne-Match an der Seite von Matt Sydal und Ricochet gegen Adam Cole, sowie Nick und Matt Jackson. Während Ring of Honor in Großbritannien gastierte, durfte er die Regentschaft von Bobby Fish als ROH World Television Champion beenden. Den Titel verlor er anschließend an seinen noch erfolgreicheren Kollegen Marty Scurll, hatte damit in den Vereinigten Staaten jedoch ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt.

Das bisherige Karriere-Highlight des Briten dürfte allerdings der Gewinn des prestigeträchtigen Turniers "Best of the Super Juniors" bei New Japan Pro Wrestling gewesen sein. Er ist der erste Sieger aus Großbritannien, der jüngste Sieger aller Zeiten und erst der fünfte Ausländer, der das Turnier gewann. Ospreay stieg hier nicht nur in die Fußstapfen von Finn Bálor, Kota Ibushi und Jushin Thunder Liger, sondern legte am sechsten Tag des Turniers mal eben einen weiteren Match-of-the-Year-Kandidaten mit Ricochet aufs Parkett. Die Matchserie gegen Ricochet ist schon jetzt legendär und wird mit Sicherheit auch 2017 für tolle Kämpfe auf hohem akrobatischen Niveau sorgen.

Abschließend sollte noch erwähnt werden, dass Ospreay natürlich auch bei PROGRESS und RevPro in England das ganze Jahr eine zentrale Rolle spielte. Er bestritt laut unserer Datenbank 120 Kämpfe und stand somit an praktisch jedem dritten Tag im Ring. Diese Leistungen rechtfertigen seine Platzierung in der Top 100 mehrfach. Ospreays Potential ist noch lange nicht ausgeschöpft, allerdings ist es beeindruckend, wie ein Mann innerhalb eines Jahres derart in der Popularität steigen konnte. Wo sind die Grenzen von Will Ospreay? Diese Frage wird wohl auch 2017 noch nicht endgültig beantwortet werden.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Zahlen, Zahlen, Zahlen...ihr wollt wissen, welcher Wrestler die meisten Matches bei World Wrestling Entertainment bestritten hat? Oder aber, wer die meisten Siege einfuhren konnte oder nahezu jeden Kampf verloren hat? Wer hat die höchste Differenz zwischen Siegen und Niederlagen? Klickt euch durch die gewaltigen Statistiken von WWE, seht wie viele Niederlagen der Undertaker wirklich erlitten hat und welcher Wrestler unermüdlich einen Kampf nach dem anderen bestritten hat! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Virgile Dutrannoy  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz