Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

459.166 Shows5.677 Titel1.724 Ligen30.623 Biografien10.580 Teams und Stables4.975 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Bill Goldberg

Allgemeine Informationen
© Miguel Discart
Bürgerlicher Name William Scott Goldberg
Gewicht und Größe 283 lbs. (128 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Tulsa, Oklahoma (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 27. Dezember 1966 (52 Jahre)
Debüt 23. Juni 1997 (vor 22 Jahren)
 
 Bild 1/1: bei der "Hall of Fame"-Zeremonie 2018 

Meinung zu Bill Goldberg abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1887
Notendetails
1
   
34%
2
   
25%
3
   
18%
4
   
12%
5
   
5%
6
   
6%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Bill Goldberg verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr199719981999200020012003200420162017

Das Jahr 1998 in der Karriere von Bill Goldberg
geschrieben von Dennis Zahl


Goldberg machte im Januar 1998 da weiter, wo er letztes Jahr aufgehört hat. In nur wenigen Augenblicken fertigte er seine Gegner ab und besiegte so unter anderem bei den WCW Monday Nitro oder WCW Thunder Shows Stevie Ray, Chavo Guerrero Jr., Meng oder Yuji Nagata. Auch im Februar konnten ihn Steven Regal, Hugh Morrus oder Brad Armstrong bei SuperBrawl VIII nicht aufhalten, sodass Goldberg inzwischen eine Serie mit 40 Siegen aufgebaut hatte. Der März sollte dann besonders erfolgreich sein und nach mehreren Siegen über Yuji Nagata, Jerry Flynn oder Brad Armstrong erhöhte sich die Serie auf 58 Siege.

Natürlich ging es mit den Siegen auch im April weiter und bei Spring Stampede 1998 besiegte Goldberg Saturn. Als Folge hieraus durfte er einen Tag später ein Match gegen Raven bestreiten. Trotz mehrerer Eingriffe von Raven's Flock besiegte Goldberg seinen Kontrahenten und gewann damit den WCW United States Heavyweight Title. Diesen verteidigte er erfolgreich gegen Mike Enos, Scott Norton oder Sick Boy, ehe er bei Slamboree 1998 erneut Saturn schlagen konnte und somit seine Fehde gegen den Flock beendete.

Goldberg wurde in den folgenden Wochen weiter aufgebaut und verteidigte seinen WCW United States Heavyweight Title weiterhin erfolgreich, so unter anderem gegen La Parka, Reese oder Konnan. Inzwischen im Main Event angekommen, wurde Goldberg als nächster Herausforderer auf den WCW World Heavyweight Title angesehen. Der damalige Träger Hollywood Hogan wollte Goldberg aber nicht einfach so ein Titelmatch geben, sodass Goldberg bei einer Ausgabe von Monday Nitro zunächst dessen Stablekollegen Scott Hall besiegen musste. Dies schaffte Goldberg auch und später am Abend besiegte er Hogan, womit er sich den WCW World Heavyweight Title sichern konnte.

Goldberg verteidigte seinen World Heavyweight Title in den kommenden Wochen erfolgreich und entleidgte sich immer wieder den Mitgliedern der nWo. Während Goldberg weiterhin seinen Titel erfolgreich gegen Kanyon, Sting oder Raven verteidigte, stieg Diamond Dallas Page zum neuen Herausforderer auf. Das führte zu einem Match der beiden bei Halloween Havoc, wo Goldberg Page besiegen konnte. Danach hatte Goldberg es einmal mehr mit der nWo zu tun, namentlich Kevin Nash. Dieser war es dann bei Starrcade 1998 das Unmögliche schaffte und dank des Eingriffs von Scott Hall und einem Taser nicht nur den WCW World Heavyweight Title von Goldberg gewann, sondern gleichzeitig auch die Siegesserie beendete.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Eine haarige Sache haben wir bei Genickbruch auf die Beine gestellt, nämlich eine Datenbank zu Hair Matches. Intensive Fehden werden oft auf diese Art zu Ende geführt, wenn der unterlegene Recke durch das Abschneiden der Haartracht gedemütigt wird und sich in der Folge nur ungern beim Sieger blicken lässt. Besonders verbreitet sind Hair Matches in Mexiko, aber auch in den Big Four kam es in der Vergangenheit zu dieser Stipulation, sogar ganz ohne Beteiligung von Brutus Beefcake. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Dennis Zahl  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz